Markerbse Lancet | Markerbsensamen von Kiepenkerl

Markerbse Lancet

Mittelfrühe, sehr standfeste Sorte mit feinschaligem, dunkelgrünem und süßem Korn.

Hersteller:Kiepenkerl

Artikelnummer: 191

EAN: 4000159001916

Verfügbarkeit: sofort lieferbar *

Haltbarkeit:min. 01/2020

Inhalt:ausreichend für ca. 10 lfd. Meter

1,99
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
Grundpreis: 2,69 € / 100 Gramm
 
Kaufen
* gilt für Stück am Lager,
Lieferzeit für größere Mengen:
7-8 Tage
Artikel weiterempfehlen
zurück zur Übersicht

Markerbse Lancet

Pisum sativum

 

Mittelfrühe, sehr standfeste Sorte mit feinschaligem, dunkelgrünem und süßem Korn. 'Lancet' wird 80 cm hoch und ist dicht besetzt mit mittellangen, dunkelgrünen Hülsen mit bis zu 12 Körnern. Ist widerstandsfähig gegen Krankheiten. Für Konservierung bestens geeignet.


Tipps
Sind die Pflanzen etwa handbreit hoch, werden Reiser (oder Maschendraht) beigesteckt und die Reihen von beiden Seiten etwas angehäufelt. Abgeerntete Beete können noch mit Endivien, Grünkohl, Kohlrabi, Rosenkohl oder Spinat besetzt werden. Gut zum Einfrieren geeignet.

 

Aussaattermin
Mitte März bis Mitte April

 

Aussaatort, z.B. .: April in Töpfe (Haus), ab Mitte Mai Freiland
Freiland (Direktsaat)

 

Aussaatmenge (Gründünger/ Rasen) oder Säabstand
Anhäufeln nach Aufgang

 

Pflanzabstand
Doppelreihen: 3-5 cm x 60 cm

 

Keimtemperatur (= Bodentemperatur)
8 bis 16 °C

 

Keimdauer
8 bis 14 Tage

 

Standort
Nicht in frisch gedüngten Boden säen.

 

Ernte (Gemüse/ Kräuter)
Ab Juni

 

Lebenszyklus (Blumen/ Gründünger/ Kräuter)
einjährig

 

Beschreibung
Mittelfrühe, sehr standfeste Sorte mit feinschaligem, dunkelgrünem und süßem Korn. 'Lancet' wird 80 cm hoch und ist dicht besetzt mit mittellangen, dunkelgrünen Hülsen mit bis zu 12 Körnern. Ist widerstandsfähig gegen Krankheiten. Für Konservierung bestens geeignet.

 


Inhalt
ausreichend für ca. 10 lfd. Meter

Zu diesem Artikel liegen keine Kundenbewertungen vor.

29

Nur für kurze Zeit im Sortiment

Weitere interessante Artikel

Unsere Empfehlungen der Saison

nach oben