Sauerampfer

Sauerampfer – sauer macht lustig und bereichert den Garten

Der fein säuerliche Geschmack des Sauerampfers ist eine Delikatesse in Salaten. Das Wildkraut gehört zum ersten Grün im Garten und in der Wildnis. Sauerampfer ist reich an Vitamin C und Eisen. Sauerampfer bringen sehr bizarre Blüten hervor, die unbedingt in naturnahe Gärten und Bauerngärten gehören. Auch Bienen, Hummeln und andere Insekten lieben die Blüten. Sauerampfer gehört zu den wichtigen Heilpflanzen schon seit dem Mittelalter.

Sortieren nach:  
Sauerampfer Mehrjährig

Sauerampfer Mehrjährig

Sauerampfer Mehrjährig | Sauerampfersamen von Kiepenkerl

Steigert die körpereigenen Abwehrkräfte

0,79

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sauerampfer

Sauerampfer

Sauerampfer | Sauerampfersamen von Dürr Samen

die jungen Blätter eignen sich zum Würzen oder für Tees

0,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sauerampfer Acetosa

Sauerampfer Acetosa

Sauerampfer Acetosa | Sauerampfersamen von Franchi Sementi

Mehrjährig und leicht zu züchten.

2,49

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sauerampfer Frühjahrskur

Sauerampfer Frühjahrskur

Sauerampfer Frühjahrskur | Sauerampfersamen von Sperli

mehrjährig, idealer Heiltee

1,59

Grundpreis: 1,59 € / Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sortieren nach:  

Sauerampfer gehört zu den heimischen Wildkräutern und Heilpflanzen

Sauerampfer, Sauerlump oder Blacke wird die Pflanze genannt, die zur Familie der Knöterichgewächse gehört. Sauerampfer ist in Asien, Europa, Nordafrika und Australien zu Hause. Er ist aber auch in Nord- und Südamerika zu finden. Hier wurde er durch den Menschen eingetragen.

Sauerampfer ist eine ausdauernde Halbrosettenpflanze, die meist auch wintergrün ist. Die Pflanze ist besonders für viele Schmetterlingsraupen eine ideale Futterpflanze. Die krautige Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 100 Zentimetern. Sie verfügt über ein Überdauerungsorgan in Form eines Rhizoms. Die Blütezeit von Sauerampfer reicht von Mai bis weit in den August.

Sauerampfer mag einen sonnigen Platz

Möchten Sie Sauerampfer im Garten ansiedeln, sollten Sie einen sonnigen bis halbschattingen Standort wählen. Im Halbschatten bleiben die Blätter meist länger zart. Allerdings enthalten sie auch mehr Oxalsäure, die für den säuerlichen Geschmack verantwortlich ist. Der Boden sollte für Sauerampfer tiefgründig, humos und feucht sein. Auf trockenen Böden gedeiht Sauerampfer nicht.

Sauerampfer können Sie gut in Mischkultur mit Löwenzahn, Brennnessel und Borretsch anbauen. Die Aussaat von Sauerampfer erfolgt im März auf der Fensterbank oder im Frühbeet oder ab April an Ort und Stelle. Pflanzen, die Sie vorgezogen haben, können ab April ins Beet gepflanzt werden. Eine weitere Aussaat ist im August möglich.

Wenn Sie den Sauerampfersamen auf der Fensterbank vorgezogen haben, können Sie die Pflanzen ab Ende März ins Beet setzen. Möchten Sie Sauerampfer in Anzuchtschalen oder dem Zimmergewächshaus vor kultivieren, sollten Sie beachten, dass die Heilpflanze Keimtemperaturen von circa 15°C benötigt. Sauerampfer ist ein Lichtkeimer. Die Samen werden deshalb nur oberflächlich auf die Erde gedrückt. Möchten Sie gleich an Ort und Stelle aussäen, sollten Sie einen Abstand von mindestens 25 Zentimetern zwischen den Zeilen einhalten.

Mit etwas Pflege ist Sauerampfer langlebig

Sauerampfer liebt einen leicht feuchten Boden. Gießen Sie die Pflanzen deshalb bei Trockenheit regelmäßig. Im Frühjahr kann eine Düngergabe mit Flüssigdünger oder Pflanzenjauche den Neuaustrieb fördern. Zum Ernten sollten Sie die Blätter etwa drei Mal im Jahr zurückschneiden. Die inneren Blätter der Pflanzenrosette bleiben dabei stehen. Aller vier Jahre sollten Sie die Pflanzen durch Teilung verjüngen. Die Verjüngung erfolgt im Frühjahr oder Herbst.

Sauerampfer können Sie auch auf dem Balkon in großen Pflanzenkübeln anbauen. Im Garten sollten Sie darauf achten, dass er sich nicht unkontrolliert vermehrt.

Die Blätter des Sauerampfers können Sie fortlaufend ernten. Verwenden Sie am besten die zarten Blätter.

Sauerampfer ist Küchenkraut und Heilpflanze

Sauerampfer hat einen Hohen Vitamin-C-Gehalt. Deshalb ist das Wildkraut für die Küche perfekt. In Salaten, Suppen und Soßen kommt der leicht säuerliche Geschmack gut zur Geltung. Sie können Sauerampfer auch gut im Pesto, in Smoothies oder im Risotto verwenden. Auch für Fisch und Ei ist er ein guter Partner. Inzwischen gibt es viele warme und kalte Rezepte mit Sauerampfer.

Sauerampfer ist aber auch ein bekanntes Heilkraut. Er findet Anwendung bei Frühjahreskuren zur Blutreinigung. Sauerampfer ist aber auch verdauungsfördernd und hilfreich bei diversen Hautleiden. In der Naturheilkunde werden Wurzeln, Stängel und Blätter des Sauerampfers verwendet.

nach oben