Snacktomatensamen

Snacktomaten – für den kleinen Hunger zwischendurch

Snacktomaten sind kleine Tomaten, deren Früchte mit einmal in den Mund passen. Süß und sehr fruchtig sind sie ein wahrer Hochgenuss, der genau richtig ist für den Hunger zwischendurch. Nicht nur Kinder sind von der kleinen Nascherei begeistert. Die Snacktomaten gibt es in vielen Farben und Arten. Die Palette reicht von gelben Früchten bis hin zum tiefen Rot. Dabei sind die Snacktomaten einfach im eigenen Garten zu kultivieren.

Sortieren nach:  
Cherry-Tomate Ildi

Cherry-Tomate Ildi

Cherry-Tomate Ildi | Tomatensamen von Quedlinburger

Viele kleine Früchte zum Naschen! - mit praktischem Stecketikett

4,49

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Snack-Datteltomaten Fortunato F1

Snack-Datteltomaten Fortunato F1

Snack-Datteltomaten Fortunato F1| Sancktomatensamen von Dürr Samen

Tiefrote, sehr ansprechende und äußerst wohlschmeckende Datteltomate mit sehr platzfesten Früchten. Ertragreich, mit guten Resistenzen.

3,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Neu
Tomate Lilliput V.F.N Ibrido F1-Hybride

Tomate Lilliput V.F.N Ibrido F1-Hybride

Tomate Lilliput V.F.N Ibrido F1-Hybride | Tomatensamen von Franchi Sementi

Produziert viele kleine, kirschförmige Früchte.

3,29

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Tomate Red Cherry

Tomate Red Cherry

Tomate Red Cherry | Tomatensamen von Franchi Sementi

Niedrige, kräftige und ergiebige Pflanze.

2,49

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sortieren nach:  

Snacktomate – eine Minitomate aus Südamerika

Wie alle anderen Tomatensorten stammt auch die Snacktomate von den „Xitomatl“ ab, den Wildtomaten aus Süd- und Mittelamerika, die schon von den Mayas um 200 v. Chr. kultiviert wurde. Erst Seefahrer brachten die roten Früchte im 16. Jahrhundert mit nach Europa, wo sie lange Zeit als Zierpflanzen angebaut wurden. Lediglich die Italiener verwendeten Tomaten für vielerlei Gerichte.

In Deutschland wurden Tomaten erst um 1900 bekannt. Inzwischen ist sie in deutschen Küchen aber ein Hit. Immerhin liegen Tomaten auf Platz zwei der beliebtesten Gemüsearten in Deutschland. Etwa 25 kg isst jeder Deutsche im Jahr.

Snacktomaten sind eine der zahlreichen Tomatenzüchtungen, die es inzwischen gibt. Sie wurden speziell als Nascherei gezüchtet. Die kleinen Tomaten sind besonders süß und fruchtig. Sie können die Snacktomate auf Balkon und im Garten anbauen.

Der beste Standort für Snacktomaten

Tomaten stellen besondere Anforderungen an den Standort. Tomaten kommen aus den heißen Gebieten von Süd- und Mittelamerika. Sie mögen es sehr sonnig. Wählen Sie deshalb unbedingt einen sonnigen Platz mit vielen Sonnenstunden, denn Snacktomaten fühlen sich in praller Sonne wohl. An einem halbschattigen oder schattigen Standort fällt der Ertrag sehr gering aus. Vorteilhaft ist ein etwas geschützter Standort vor einer Hauswand, welche die Wärme reflektiert.

Snacktomaten sind Starkzehrer. Deshalb sollte der Boden tiefgründig, humos und nährstoffreich sein. Bereiten Sie die Beete im Freien oder im Gewächshaus gut vor. Arbeiten Sie früh reifen Mist oder Kompost in die Erde ein.

Snacktomatensamen – so kommt er in die Erde

Snacktomatensamen sollten Sie schon ab März auf der Fensterbank oder im warmen Gewächshaus vorziehen. Tomaten haben eine lange Wachstumszeit. Möchten Sie viele Snacktomaten ernten, sollten Sie deshalb schön früh mit der Anzucht beginnen.

Snacktomatensamen können Sie ab Anfang März in die Erde bringen. Verwenden Sie eine Anzuchterde, die nicht so nährstoffreich ist. Zeigen sich die ersten Blätter, müssen Sie die Pflanzen vereinzeln, denn Tomatenpflanzen benötigen Platz. Snacktomaten benötigen viel Licht und eine Keimtemperatur von circa 20°C.

Nach den Eisheiligen, wenn es keine Nachtfröste mehr gibt, können die Snacktomaten ins Freie. Lassen Sie ausreichend Platz zwischen den Pflanzen, denn die Luft soll zwischen den Pflanzen zirkulieren. Planen Sie etwa einen Halben Meter ein. Die Luftzirkulation ist wichtig, damit Feuchtigkeit schnell abtrocknen kann.

So pflegen Sie Snacktomaten

Snacktomaten benötigen ausreichend Wasser. An heißen Tagen sollten Sie gut gießen. Gießen Sie dabei niemals die ganze Pflanze, sondern nur an den Wurzeln. Vorteilhaft ist es, wenn Sie zwischen den Pflanzen mulchen. Das schützt den Boden vorm Austrocknen und lässt weniger Unkraut sprießen.

Im Gegensatz zu anderen Tomatensorten brauchen Sie Snacktomaten nicht unbedingt ausgeizen. Vorteilhaft ist es aber, wenn Sie den Snacktomaten eine Stütze geben, an der sie beim Wachsen Halt finden.

Sind Snacktomaten nur als Snack geeignet?

Snacktomaten sind natürlich nicht nur zum Naschen da. Die kleinen Tomaten eignen sich auch wunderbar zum Grillen, als Pizzabelag, für Salate und viele andere Rezepte. Dank ihres intensiven Aromas können Sie auch leckere Pfannengerichte mit den Tomaten zubereiten oder die kleinen Tomaten für eine traditionelle Bruschetta verwenden.

nach oben