Sprossentürme

Sprossentürme – viele Sprossen auf wenig Raum

Sprossentürme sind ideale Anzuchtschalen für Sprossen. Besonders im Winter sind Sprossen eine gute Ergänzung für saisonales Gemüse. Die knackigen Keimlinge sind gesund, vitaminreich und lecker. Relativ leicht und in großer Vielfalt lassen sich Sprossen mit Sprossentürmen anziehen. In den großen Türmen mit mehreren Ebenen können Sie verschiedene Sprossen mit einmal ziehen. Und das auf einer kleinen Fläche.

Hersteller
Preis
  • Keine weiteren Filter vorhanden
Lieferbarkeit
Sortieren nach:  
Keimsprossen Sprossenbox

Keimsprossen Sprossenbox

Keimsprossen Sprossenbox | Keimsprossen von Kiepenkerl

Knackig frische Keimsprossen - schnell und einfach selber ziehen

17,95

Grundpreis: 17,95 € / Kilogramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sortieren nach:  

Sprossentürme – ein Gefäß mit vielen Vorteilen

Möchten Sie viele Sprossen mit einem Mal ziehen, ist ein Sprossenturm eine gute Entscheidung. Keimtürme verfügen über mehrere Ebenen. Sie können verschiedene Sprossenarten gleichzeitig ziehen. Und auch bei der Bewässerung wird es leichter. Sie brauchen nicht jede Schale extra wässern. Das Wasser läuft von der oberen Schale in die darunter liegenden Ebnen. So werden in einem Arbeitsgang alle Schalen gewässert. Lediglich die unterste Schale hat keine Öffnung. In ihr sammelt sich das überschüssige Wasser.

Sprossentürme haben noch einen weiteren Vorteil. Die Samen liegen auf einer waagerechten Ebene. Dadurch lassen sich die Sprossen auch leichter ernten. Sprossenhäuser verfügen meist über drei Ebenen und der unteren Schale, in der sich das Wasser sammelt.

So funktionieren Sprossentürme

Weichen Sie zuerst die Samen ein. Das kann je nach Sprossenart unterschiedlich lange dauern. Meist steht die Quellzeit auf den Samentüten. Einige wenige Saaten brauchen Sie nicht einweichen. Breiten Sie die Sprossensamen nun gleichmäßig in den Keimschalen aus. Dabei können Sie ruhig in jede Keimschale eine andere Sprossensorte geben.

Die Sprossentürme bieten ein optimales Klima für die Sprossen. Jeden Tag werden die Samen mindestens zweimal durchgespült. Schon nach wenigen Tagen zeigen sich die ersten Keimlinge. Da sich das Wasser in der untersten Schale sammelt, kann es beim Verdunsten nach oben steigen und so für ideales Keimklima sorgen.

Die Sprossen im Sprossenturm können Sie nach vier bis zehn Tagen ernten. Dazu schneiden Sie die Sprossen kurz über der Wurzel ab. Am besten schmecken Sprossen frisch geerntet. Im Kühlschrank können Sprossen wenige Tage aufbewahrt werden. Um immer frische Sprossen zur Verfügung zu haben, können Sie die Samen auch zeitlich versetzt in den Schalen der Sprossentürme ausbringen. Gehören Sprossen zu Ihren Lieblingsgerichten, ist die Anschaffung von mehreren Sprossentürmen ratsam.

Sprossentürme lassen sich leicht reinigen

Sprossenboxen können Sie einfach säubern. Die einzelnen Schalen werden nach der Verwendung im Geschirrspüler gereinigt und sind so für den nächsten Einsatz bereit.

Sprossen für leckere Rezepte

Die knackigen und vitaminreichen Sprossen schmecken am besten frisch im Salat. Unbedingt dazu gehören Sprossen zu asiatischen Gerichten. Aber auch im Brot oder als Pfannengericht sind Sprossen lecker. Sie können Sprossen auch frisch aufs Brot geben und mit einem Dip kombinieren.

nach oben