Filter

Pflanzenschutz & Dünger Hilfs- und Stärkungsmittel

Hilfs- und Stärkungsmittel für Pflanzen

Auch Pflanzen benötigen manchmal etwas Unterstützung, wenn sie prächtig blühen oder eine reiche Ernte bringen sollen. Hilfsmittel und Stärkungsmittel aus Kräuterextrakten oder in homöopathischer Form können Pflanzen optimal unterstützen. Das Wachstum kann stimuliert werden, geschwächte Pflanzen erhalten wieder mehr Power. Die eingesetzten Dünger können durch Hilfs- und Stärkungsmittel besser aufgenommen werden, Wunden werden effektiv behandelt. Kräftige Pflanzen sind weniger anfällig gegen Schädlinge und Krankheiten.

18 Ergebnisse gefunden in Hilfs- und Stärkungsmittel

Wozu benötigen Pflanzen Stärkungsmittel und Hilfsmittel?

Kranke und geschwächte Pflanzen bringen nicht nur weniger Ertrag oder sind blühfaul, sie sind auch anfälliger gegen Krankheiten und Schädlinge. Nicht selten gehen sie am Ende ganz ein. Sie haben Zeit und Geld in die Anschaffung und Pflege der Pflanzen investiert – und das eigentlich für die sprichwörtliche Katz. Wenn Ihre Pflanzen die Köpfe hängen lassen, helfen Stärkungsmittel wieder auf die Wurzeln. Denn die Dopinglösung „Dünger“ funktioniert nicht immer. Haben die Pflanzen erst einmal Schaden genommen, können sie oft Dünger und damit Nährstoffe nicht mehr richtig aufnehmen. Stärkungsmittel können Sie auch vorbeugend anwenden, damit es gar nicht erst zur Schädigung der Pflanzen kommt.

Hilfsmittel für Pflanzen sind kleine Helfer mit großer Wirkung. Hilfsmittel unterstützen überall dort Ihre Pflanzen, wo diese Schaden genommen haben oder sie Unterstützung durch zusätzliche Geruchsstoffe benötigen. So sind die Wundverschlussprodukte ideal, wenn Sie Bäume und Sträucher ausästen und die Wunden zuverlässig verschließen möchten, um ein Eindringen von Pilzen und Bakterien oder den Feuchtigkeitsverlust zu verhindert.

Verschiedene Präparate für unterschiedliche Wirkung

Bei Pflanzen Hilfsmitteln und Stärkungsmitteln gibt es eine Vielzahl von Produkten, die jeweils auf ganz spezielle Funktionen ausgerichtet sind. Während Stärkungsmittel vor allem gegen Krankheiten und Schädlinge helfen, sind Hilfsmittel eher dafür geeignet, die Pflanze mit zusätzlichen Nährstoffen auszurüsten. Dabei kommen vor allem homöopathische und natürliche Mittel zum Einsatz.

Produkte mit Algen, verschiedenen Kräutern, Mineralien und homöopathischen Globuli haben sich bei der Stärkung von Pflanzen bewährt. Regelmäßig angewendet können Sie mit diesen Produkten die Widerstandskraft der Pflanzen stärken und dadurch nicht nur das Wachstum, sondern auch den Ertrag und die Blühfreudigkeit optimieren. Auch wenn die Produkte oft nicht die Wirksamkeit von Pflanzenschutz-Produkten erreichen, sind sie eine sehr natürliche Alternative dazu. Rechtzeitig angewendet beugen sie Schadenerregern vor. Die sanften Natur-Produkte werden besonders gern in Gärten eingesetzt, in denen umweltfreundlich gegärtnert wird.

Wie oft kommen Hilfs- und Stärkungsmittel zum Einsatz?

Vorteilhaft ist es, wenn Sie die Produkte in Ihrem Garten wie eine Kur anwenden. Je nach Produkt und Einsatzgebiet kommen die Produkte über einen bestimmten Zeitraum zum Einsatz. Je eher Sie Ihre Pflanzen mit den Stärkungsmitteln und Hilfsmitteln behandeln, desto besser. So werden die Pflanzen geschützt, bevor sie erkranken und geschwächt werden. So erhalten Sie vitale und gesunde Pflanzen.