Pflanzschalotten | Samenhaus Müller | Samenhaus Samen & Sämereien
Filter

Steckzwiebeln Pflanzschalotten

Pflanzschalotten – kleine, aromatische Zwiebeln im Garten

Schalotten sind vor allem in Frankreich beliebt. Die kleinen Zwiebeln sind ein Muss in Zwiebelsuppe, Zwiebelkuchen oder anderen französischen Rezepten. Pflanzschalotten sollten Sie unbedingt auch im Garten anbauen, denn ihr Geschmack unterscheidet sich sehr von herkömmlichen Zwiebeln. Schalotten sind etwas würziger und dazu feiner und süßlicher. Das macht sich gerade in Zwiebelgerichten bemerkbar. Die winterharten Pflanzschalotten können Sie gut in unseren Regionen anbauen.

2 Ergebnisse gefunden in Pflanzschalotten

Pflanzschalotten – was ist das denn?

Schalotten sind Edelzwiebeln, die der Küchenzwiebel ähnlich sind. Ursprünglich kommen die Schalotten, die den wissenschaftlichen Namen Allium ascalonicum tragen, aus Mittelasien. Lange Zeit wurden sie als eigenständige Pflanzenart angesehen. Heute sind sie ein Teil der Art Küchenzwiebel. Ihre wilden Vorfahren konnten bisher nicht identifiziert werden. Die Stammart der Grauen Schalotte wächst in der Region Usbekistan, Tadschikistan und Kirgisistan.

In Europa ist heute der Anbau von Schalotten weit verbreitet. Neben Spanien, Ungarn und Frankreich werden die Zwiebeln auch in Deutschland angebaut. Weltmarktführer ist aber Mexiko.

Der beste Standort für Pflanzschalotten

Pflanzschalotten benötigen einen warmen und sonnigen Standort, denn hohe Temperaturen unterstützen die Pflanzen bei der Ausbildung von Tochterzwiebeln. Eine gute Luftzirkulation ist vorteilhaft, da diese Krankheiten und Schädlinge unterdrückt. Schalotten mögen einen sandigen, lockeren Boden, der sehr wasserdurchlässig ist. Der Boden sollte auf keinen Fall zu Staunässe neigen. Diese mögen die Pflanzschalotten nämlich gar nicht. Der ph-Wert des Bodens sollte neutral bis leicht sauer sein. Ein humusreicher Boden ist ideal.

Pflanzschalotten stecken ist ganz leicht

Bereiten Sie das Beet für die Pflanzschalotten gut vor. Eventuell bringen Sie noch reifen Kompost für den Nährstoffgehalt oder Sand für die Drainage ein. Der Kompost ist für einen guten Start notwendig, obwohl Schalotten Schwachzehrer sind. Bei zwei Liter Kompost pro Quadratmeter zu Beginn brauchen Sie später nicht mehr düngen. Harken

Pflanzschalotten werden mit einem Abstand von etwa 15 Zentimetern gesteckt. Der Abstand zwischen den Reihen sollte mindestens 25 Zentimeter betragen. Die Pflanzschalotten kommen circa fünf Zentimeter tief in die Erde.

Pflanzschalotten sind pflegeleicht

Die Bildung der Zwiebel findet je nach Pflanztermin bis Anfang Juli statt. Bis dahin sollten Sie die Schalotten gut mit Wasser versorgen, ohne das dabei Staunässe entsteht. Die Nebenzwiebel wachsen sonst nicht richtig. Allerdings gilt, lieber einmal zu wenig als zu viel gießen. Außerdem ist die Erde ab und zu aufzulockern und das Unkraut zu entfernen. Mehr Pflegearbeiten benötigen Schalotten nicht.

Geerntet wird, sobald das Laub welk ist. Das ist etwa im August. Der perfekte Erntezeitpunkt ist, wenn das Kraut gleichmäßig abgestorben ist. Ernten Sie am besten an warmen und regenfreien Tagen. Sie müssen die Schalotten einfach nur am Kraut aus der Erde ziehen.

Nach der Ernte trocknen Sie die Schalotten ein paar Tage an einem kühlen und luftigen Ort. Sie können dazu die Schalotten aufhängen oder auf Zeitungspapier auslegen. Die Belüftung ist dabei wichtig. Schütteln Sie vor dem Einlagern die noch vorhandene Erde ab. Das Laub verbleibt an der Schalotte, da sonst während der Lagerung die Kopffäule entstehen kann. Schalotten werden an einem dunklen, luftigen und kühlen Platz gelagert. Bei Temperaturen zwischen 10°C und 15°C sind die Schalotten über viele Monate haltbar.

Die Schalotte in der Küche

Schalotten werden vor allem in der französischen Küche verwendet. Sie sind sehr aromatisch und leicht süßlich. Wunderbar schmecken Schalotten auf dem berühmten Zwiebelkuchen. Sie eignen sich aber auch als Gemüse, zum Einlegen. In Salaten oder für herzhafte Konfitüren. Versuchen Sie sich mal an verschiedenen Schalotten Rezepten.