Palmen

Palmen für Garten und Balkon – einmal unter Palmen liegen

Warum in die Ferne schweifen. Unter Palmen liegen können Sie auch auf dem Balkon oder im Garten. Als Kübelpflanze sind Palmen sehr robust. Manche Palme können Sie auch eingepackt draußen überwintern lassen. Garten, Balkon und Terrasse verleihen Palmen ein exotisches Flair. Die großen Wedel sind ein effektiver und natürlicher Sonnenschutz. In Kombination mit einheimischen Blühpflanzen, Bananen oder anderen Kübelpflanzen, sind Palmen ein auffälliger Blickfang.

Hersteller
Preis
  • Keine weiteren Filter vorhanden
Lebenszyklus
Lieferbarkeit
Sortieren nach:  
Zwergpalme

Zwergpalme

Zwergpalme | Zwergpalmensamen von Sperli

mehrjährig, Palmengewächs, Höhe ca. 80 - 100 cm

2,99

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sortieren nach:  

Palmen sind ein Stück Sommer im Garten

Eigentlich gehören Palmen in die tropischen und subtropischen Regionen dieser Welt. Die größte Artenvielfalt finden sich im Regenwald. Weltweit gibt es circa 2600 Palmenarten. Darunter gibt es auch einige Rekordhalter. Das längste Blatt der Raphia ist 25 Meter lang. Die längsten Blüten haben die Corypha mit sieben Metern. Etwa zehn Millionen Blüten befinden sich an einem Blütenstand. Und der schwerste Samen wiegt 22 Kilogramm und gehört der Seychellenpalme.

Solche Exemplare wachsen bei Ihnen im Garten und auf Balkon nicht. Das Flair von tropischen Wäldern können Sie trotzdem mit kleineren Exemplaren auf Ihre Terrasse zaubern. Viele Palmen sind sehr robust. Einige Palmen brauchen Sie nur samt Kübel in einen frostfreien Raum im Winter stellen. Anderen genügt es, wenn Sie diese mit einem guten Winterschutz versehen.

Palmen für Balkon, Terrasse und Garten

Die meisten Palmen, die Sie bei uns als Kübelpflanze anbauen können, sind sehr lichthungrig und sollten einen sonnigen Platz erhalten. Lediglich die Bergpalme gedeiht auch an einem halbschattigen Platz.

Palmen benötigen eine eher humusarme Erde. Das Substrat soll durchlässig sein. Optimal ist ein Gemisch mit Sand oder Kies, wo überschüssiges Wasser gut abläuft. Staunässe vertragen die meisten Palmen nicht. Wichtig ist ein hoher mineralischer Anteil.

Verwenden Sie unbedingt einen ausreichend großen Kübel. An ihren natürlichen Standorten bilden Palmen ein sehr weitreichendes Wurzelwerk mit einer tiefen Hauptwurzel. Der Pflanzkübel sollte deshalb groß und tief sein.

So pflegen Sie Kübelpflanzen Palmen

Palmen sollten Sie gut gießen. Verwenden Sie dazu Regenwasser oder lassen Sie Leitungswasser etwas abstehen. Besprühen Sie auch die Palmenwedel immer wieder. Wenn die Blattspitzen eintrocknen, ist das ein Zeichen, dass die Luftfeuchtigkeit und die Wasserversorgung ungenügend sind.

Vom Frühjahr bis zum Herbst können Sie alle Palmen Kübelpflanzen auf Terrasse, Balkon oder im Garten kultivieren. Ein paar Minusgrade über kurze Zeit machen den Palmen meist nichts aus. Einige Palmen können Sie sogar im Garten kultivieren, wenn Sie die Palme im Winter mit Vlies schützen.

Je nach Palmenart ist der Nährstoffbedarf unterschiedlich. Düngen Sie in der Vegetationsperiode wöchentlich mit einem entsprechenden Flüssigdünger. Im Winter sollten Sie die Kübel mit den Palmen kühl unterstellen. Der Standort sollte frostfrei aber hell sein. Temperaturen um die 5° C sind ideal zum Überwintern. Auf einen kalten Fußboden reagieren die meisten Palmen empfindlich. Legen Sie deshalb eine Holzplatte oder eine Platte aus Styropor unter den Kübel. Im Winter wird die Palme natürlich sparsam gegossen.

nach oben