Filter

Blumenzwiebeln Rose von Jericho

Die Rose von Jericho – ein Phänomen unter den Pflanzen

Die Rose von Jericho, die auch den Namen Auferstehungspflanze trägt, wird oft als Glücksbringer angesehen. Die Pflanze steht für Gesundheit, Glück, Reichtum und ein hohes Alter. Das der Rose von Jericho all diese Eigenschaften zugesprochen werden, ist kein Wunder, gehört sie doch zu den wenigen Pflanzen, die immer wieder ergrünen. Sie können die Rose von Jericho relativ einfach halten und sich immer wieder an dem Wunder erfreuen.

1 Ergebnisse gefunden in Rose von Jericho

Die Rose von Jericho – woher kommt die Wunderpflanze?

Die Rose von Jericho ist ein Kreuzblütengewächs, dass auch nach langen Trockenperioden immer wieder ergrünt. Unterschieden wird zwischen der Echten Rose von Jericho (Anastatica hierochuntica) und der Unechten Rose von Jericho (Selaginella lepidophylla). Die Echte Rose von Jericho ist in den Wüstenregionen von Israel, Jordanien, Sinai und in Teilen Nordafrikas beheimatet. Die Unechte Rose von Jericho stammt aus den Regionen von Arizona, Texas und Mexiko. Sie ist ein Moosfarn. Beide Pflanzen gehören zu den Auferstehungspflanzen.

Beide Pflanzen sehen sich sehr ähnlich. Durch befeuchten nehmen die Pflanzen ihren Stoffwechsel wieder auf. Durch das Wunder der Auferstehung wurden die Rose von Jericho bereits in der Bibel erwähnt. Die Zellen saugen sich mit Wasser voll und die Rosette, die sich bei Trockenheit schließt, öffnet sich wieder. Übrigens zeigt die Echte Rose von Jericho an ihrem natürlichen Standort im Frühling kleine weiße Blüten.

Der richtige Standort für die Rose von Jericho

Die Rose von Jericho benötigt einen warmen und trockenen Platz. Die Temperaturen sollten zwischen 18 und 25° C liegen. Das entspricht ihrem natürlichen Standort. Einpflanzen in Erde brauchen Sie die Rose von Jericho nicht, denn auch an natürlichen Plätzen treiben die Pflanzen über den Wüstenboden und sind nicht verankert.

So erblüht die Rose von Jericho

Wenn Sie eine Rose von Jericho kaufen, bekommen Sie die trockene Pflanzen, die zur einer Kugel zusammengerollt ist. Mit Wasser blüht die Wüstenrose auf. Legen Sie diese dazu in Wasser. Das Gefäß sollte so groß sein, dass auch die unteren Zweige der Rosette im geöffneten Zustand auf dem Wasser liegen. Überhängende Zweige ziehen sich sonst schnell wieder zusammen.

Bei kaltem Wasser benötigt die Rose von Jericho mehrere Stunden, bis sie aufgeht. Bei heißem Wasser öffnet sie sich in Sekunden. Allerdings schadet es der Wüstenblumen. Verwenden Sie am besten lauwarmes Wasser. Die Pflanze öffnet sich auch schneller, wenn Sie diese zusätzlich etwas mit Wasser besprühen oder kurz einmal untertauchen.

Braucht die Rose von Jericho Pflege?

Pflege benötigt die Rose von Jericho nicht. Sie brauchen nicht düngen, schneiden oder umtopfen. Die Rose von Jericho ist also sehr pflegeleicht. Achten Sie aber darauf, dass die Pflanze nach dem sie erblüht ist, wieder richtig trocknet, bevor Sie diese das nächste Mal erblühen lassen. Bleiben die Pflanzen zu lange im Wasser, kann sich Schimmel zeigen. Wirklich erblühen tut die Pflanze natürlich nicht. Das Aufgehen bei Kontakt mit Wasser ist nur ein physikalischer Prozess, der aber sehr beeindruckend ist.