Filter

Gemüsesamen Rübensamen

Rüben – kleines Gemüse mit großer Wirkung

Rüben stehen seit einigen Jahrhunderten auf dem Tisch. Inzwischen gibt es viele verschiedene Sorten, die von der Mairübe bis zur Steckrübe reichen. Den Rübensamen für Ihren Garten finden Sie in unserem großen Angebot. Dabei darf es ruhig ein Rübchen mehr sein, denn das Wurzelgemüse hat es in sich. Rübensamen können Sie vom zeitigen Frühjahr bis zum Herbstanfang in den Boden bringen. Das Gemüse lässt sich vielfältig verwenden.

181 Ergebnisse gefunden in Rübensamen

Rüben in vielen Formen und Farben für jede Zeit

Bei Rüben denken viele zuerst an die Karotte. Dabei gibt es so viel mehr Rüben, die sich nicht nur in Form und Farbe, sondern auch im Geschmack unterscheiden. Im eigenen Garten gehört die Rübe als Gemüse unbedingt dazu, denn sie lässt sich vielfältig zubereiten und ist auch frisch vom Beet essbar. Essbar ist übrigens der verdickte Teil der Hauptwurzel. Nur selten werden auch die Blätter von Rüben gegessen. Theoretisch wäre aber auch das möglich. Als Blattgemüse zubereitet, müssen Sie die Blätter nicht wegwerfen. Rüben sind typisches Wintergemüse, das sich bei richtiger Einlagerung auch gut hält. In der vergangenen Zeit sind Rüben auf dem Tisch etwas in Vergessenheit geraten. Inzwischen erleben sie in allen Sorten ihr Comeback.

Rüben anbauen ist kein Wunderwerk

Den Boden für den Rübensamen sollten Sie ordentlich auflockern. Rüben können erst ab Mai ins Freiland. Für eine frühe Ernte sollten Sie den Rübensamen im warmen Zimmer vorziehen oder ihn gleich ins Frühbeet säen. Sind aus dem Rübensamen junge Pflänzchen mit mindestens vier bis fünf Blättern geworden, können diese raus gepflanzt werden. Wählen Sie einen sonnigen Platz und lockeren Boden für die Rüben. Günstig ist es, wenn Sie bereits in der vergangenen Saison Kompost oder Mist in den Boden gebracht haben.

Je nach Rübenart sollten Sie für ausreichend Platz sorgen. Beachten Sie dazu unbedingt die Angaben auf der Samentüte. Während der Wachstumsperiode sollten Sie die Rüben immer wieder von Unkraut befreien und den Boden auflockern. Rüben benötigen einen gleichmäßig feuchten Boden ohne Staunässe. Die meisten Rübenarten gehören zu den Mittelzehrern und kommen mit einem normalen Gartenboden aus. Düngen Sie nur wenig.

Rüben können Sie lange ernten

Denn das Wurzelgemüse verträgt auch ein paar Minusgrade. Das bedeutet, dass es genügt, wenn Sie die Rüben Ende Oktober bis Anfang November ernten. Ziehen Sie die Rüben einfach aus der Erde und entfernen Sie das Kraut.

Damit Sie die Rüben im Winter lange genießen können, sollten Sie diese richtig lagern. Ein kühler nicht zu trockener Keller ist gut für die Lagerung. Lagern Sie die Rüben in einer Miete oder in einer Kiste mit Sand.

Rüben Rezepte von Oma

Es gibt unendlich viele Rübenrezepte, was wohl dem Umstand geschuldet ist, dass Rüben lange Zeit das wichtigste Wintergemüse war. Von der Rübensuppe über Steckrübenstampf bis hin zum Rübengemüse reichen die Ideen. Inzwischen sind auch viele neue, moderne Rezepte dazugekommen. Im Auflauf werden die Rüben ebenso gern gesehen wie im Eintopf oder als Beilage. Das kalorienarme Gemüse ist mit reichlich Vitamin C, Vitamin B3, Calcium und Kalium gerade im Winter eine willkommene Abwechslung. Der leicht süßliche Geschmack harmoniert mit vielen Gerichten.