Wir setzen auf Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit

Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit umzusetzen, ist für ein mittelständisches Unternehmen nicht immer einfach. Da muss man auch mal Kompromisse eingehen. Doch gerade als Samenhandel arbeiten wir jeden Tag daran, neue und innovative Lösung für den Betriebsablauf zu finden, die unsere Umwelt schützen. Schließlich wollen wir nicht nur mit Saatgut und Gartenartikeln für einen bunten Garten voller Früchte und Blüten sorgen, sondern auch unsere Natur nachhaltig pflegen und behüten. Natürlich gibt es auch bei uns noch einiges zu tun, um wirklich nachhaltig zu wirken, aber vieles konnten wir als Samenhandel schon umsetzen. Langfristig ist es unser Ziel, noch mehr zu tun.

BIO und Demeter Saatgut für einen umweltfreundlichen Garten

Im Mittelpunkt steht bei uns immer mehr Saatgut aus den Bereichen BIO und Demeter. Dieses Saatgut kommt aus der ökologischen und biologisch-dynamischen Landwirtschaft. Der Anbau der Mutterpflanzen erfolgt unter BIO Bedingungen nach den Rechtsvorschriften des ökologischen Landbaus. Es werden keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel und keine mineralischen Stickstoffdünger eingesetzt. Nach der Ernte wird BIO und Demeter Saatgut nicht gebeizt. Das ist besonders dann wichtig, wenn es sich um Gemüsesamen handelt oder aus den Samen Keimsprossengezogen werden sollen. Wir arbeiten eng mit zertifizierten Herstellern für BIO Saatgut und Demeter-Saatgut zusammen.

Samenfestes Saatgut – damit auch im nächsten Jahr alles grünt und blüht

Samenfest ist ein wichtiges Stichwort für uns. Das heißt, wenn Sie als Gärtner Samen von Ihren Pflanzen gewinnen möchten, können Sie diese mit stabilen Sortenbild weiter vermehren, sofern der Muttersamen samenfest war. Jede Pflanzen, die aus diesem samenfesten Saatgut wächst, hat die gleiche Eigenschaften wie ihre Mutterpflanze.

Wir lieben Tiere!

Unser Sortiment enthält viel Saatgut, Futter und Unterkünfte, die Insekten und Wildtieren im Garten und auf dem Balkon das Leben leichter machen. So können Sie einen neuen Lebensraum für Tiere schaffen und die Artenvielfalt unterstützen. Frühblüher, Blumen, Bienenweiden und Unterkünfte ziehen nicht nur Insekten magisch an. In unserem Gartenblog finden Sie auch Tipps und Tricks, wie Sie einen naturnahen Garten anlegen, in dem sich Insekten und Kleintiere wohlfühlen. Und schließlich kommt das auch Ihrer Ernte zugute.

Pflanz- und Saatgut ist zu schade für die Tonne!

Auch wenn wir versuchen, gut zu planen, es kann immer passieren, dass Pflanz- und Saatgut übrig bleibt. Zum Wegwerfen ist uns das viel zu schade. Deshalb können Sie bei uns Saatgut und Pflanzgut mit abgelaufenen Haltbarkeitsdatum sehr günstig erwerben. Und so manches Mal verschenken wir lieber als die kostbaren Samen dem Abfall zu überlassen.

Graspapiertütchen – die umweltfreundliche Verpackung

Immer häufiger setzen wir Graspapiertütchen für die Verpackung unserer Samen ein. Besonders bei unserer eigenen Marke FLORTUS achten wir sehr darauf. Diese Samentütchen bestehen zu einem großen Teil aus dem Rohstoff Gras. Bis zu 50 % Zellstoff, der aus Holz gewonnen wird, werden durch Gras ersetzt. Die Samentütchen sind schon bei der Herstellung umweltfreundlich, denn es wird Energie und Wasser gespart. Später sind die Graspapiertütchen zu 100 % recycelbar. Das Gras kommt ausschließlich von ungenutzten Brachflächen, die in Deutschland liegen.

Unser Ziel: bis 2024 soll das Samenhaus klimaneutral sein

Natürlich ist es nicht möglich, in dem Produktionsprozess zu 100% klimaneutral zu arbeiten. Deshalb engagieren wir uns in unserem Walderhaltungs- und Aufforstungsprojekt in Schweden. Dort konnten wir bereits 180.000 m² wertvollen alten Baumbestand schützen. In den nächsten Jahren möchten wir auf einer Fläche von 120.000 m² den Wald mit heimischen Baumarten aufforsten.

Homeoffice ist bei uns keine Notlösung

Überall, wo es möglich ist, setzen wir auf Homeoffice. Das bedeutet für unsere Mitarbeiter und die Umwelt weniger Fahrten mit dem Auto zum Arbeitsplatz. Laut Studien werden mit Homeoffice pro Jahr je Mitarbeiter 700 kg CO2 eingespart. Das kann sich sehen lassen. Doch nicht nur beim Arbeitsweg wird eingespart. Auch die Kosten wie Heizkosten, Wasser und anderes entfallen. Die Wohnung wird sowieso geheizt. Warum also einen zweiten Raum auch noch heizen?

Unsere Pakete brauchen kein Plastik

Nicht immer füllt die von Ihnen bestellte Ware ein ganzes Paket aus. Bei der Auswahl der Pakete achten wir darauf, dass diese der Bestellmenge angepasst sind. Wer braucht schon einen riesigen Karton für ein kleines Samentütchen? Ist trotzdem Füllmaterial notwendig, werden unsere Pakete mit recyceltem Altpapier ausgestopft. Dafür muss kein Baum sterben. Kartons, die nicht mehr so schön aussehen, werden bei uns geschreddert und als Füllmaterial verwendet. Kartons, die noch ansehnlich sind, kommen bei der nächsten Sendung wieder zum Einsatz.

Wir verschicken gogreen

Natürlich soll auch der Versand möglichst umweltfreundlich sein. Aus diesem Grund haben wir uns für DHL gogreen entschieden. Natürlich können Sie Ihr Paket auch über andere Versanddienstleister erhalten. Wir würden uns aber wünschen, dass Sie den umweltfreundlichen DHL gogreen Versand wählen.