Filter
$("#filterFeedback-question__yes").on("click", () => { const $container = $("#filterFeedback") const data = { id: $container.data("id"), type: $container.attr("id"), url: window.location.href, yesOrNo: 'yes' }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback/", data, error: console.log }); if ($container.data("has-no-thanks")) { $("#filterFeedback-header").css("border-bottom", "none"); $("#filterFeedback-body").css("padding", "0"); } $("#filterFeedback-heading").text("Vielen Dank für Ihr Feedback!") $("#filterFeedback-question").hide() $("#filterFeedback-thanks").show() }) $("#filterFeedback-question__no").on("click", () => { const $container = $("#filterFeedback") const data = { id: $container.data("id"), type: $container.attr("id"), url: window.location.href, yesOrNo: 'no' }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback/", data, error: console.log }); $("#filterFeedback-question").hide() $("#filterFeedback-heading").text("Warum waren diese Filter nicht hilfreich?") if ($container.data("show-reasons")) $("#filterFeedback-reason").show() else $("#filterFeedback-explanation").show() }) $(".filterFeedback-reason__btn").on("click", (e) => { const $container = $("#filterFeedback") const $pressedButton = $(e.target) const reason = $pressedButton.data("reason") const data = { id: $container.data("id"), reason }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback-reason/", data, error: console.log }); $("#filterFeedback-form__reason").text($pressedButton.text()) $("#filterFeedback-reason").hide() $("#filterFeedback-explanation").show() }) $("#filterFeedback-form").on("submit", (e) => { e.preventDefault() const $container = $("#filterFeedback") const explanation = $("#filterFeedback-form__feedback").val() const data = { id: $container.data("id"), explanation }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback-explanation/", data, error: console.log }); if ($container.data("has-no-thanks")) { $("#filterFeedback-header").css("border-bottom", "none"); $("#filterFeedback-body").css("padding", "0"); } $("#filterFeedback-heading").text("Vielen Dank für Ihr Feedback!") $("#filterFeedback-explanation").hide() $("#filterFeedback-thanks").show() })

Blumensamen Mittagsblumensamen

Mittagsblumen – Sommerblumen in leuchtenden Farben

Der Name verrät schon, wann Mittagsblumen ihre Blüten öffnen. Um die Mittagszeit erstrahlen die Blumen in den schönsten Farben. Die zauberhaften Südafrikanerinnen sind in Blumenbeeten nicht nur Lückenbüßer, sondern setzen markante Akzente. Auch im Blumenkasten und Pflanzkübel fühlen sich Mittagsblumen wohl. Wichtig ist nur, dass sie einen sehr sonnigen Platz erhalten. Mittagsblumen sind ausgezeichnet auch für Gartenanfänger geeignet, denn die blühfreudigen Blumen benötigen nur wenig Pflege.

13 Ergebnisse gefunden in Mittagsblumensamen
if ($("#categoryFeedback").data("show-reasons")) $("#categoryFeedback-explanation").hide() else $("#categoryFeedback-reason").hide() $("#categoryFeedback-question__yes").on("click", () => { const $container = $("#categoryFeedback") const data = { id: $container.data("id"), type: $container.attr("id"), url: window.location.href, yesOrNo: 'yes' }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback/", data, error: console.log }); if ($container.data("has-no-thanks")) { $("#categoryFeedback-header").css("border-bottom", "none"); $("#categoryFeedback-body").css("padding", "0"); } $("#categoryFeedback-heading").text("Vielen Dank für Ihr Feedback!") $("#categoryFeedback-question").hide() $("#categoryFeedback-thanks").show() }) $("#categoryFeedback-question__no").on("click", () => { const $container = $("#categoryFeedback") const data = { id: $container.data("id"), type: $container.attr("id"), url: window.location.href, yesOrNo: 'no' }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback/", data, error: console.log }); }) $("#categoryFeedback-close").on("click", () => { $("#categoryFeedback-question").hide() $("#categoryFeedback-thanks").show() }) $(".categoryFeedback-reason__btn").on("click", (e) => { const $container = $("#categoryFeedback") const $pressedButton = $(e.target) const reason = $pressedButton.data("reason") const data = { id: $container.data("id"), reason }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback-reason/", data, error: console.log }); $("#categoryFeedback-form__reason").text($pressedButton.text()) $("#categoryFeedback-reason").hide() $("#categoryFeedback-explanation").show() }) $("#categoryFeedback-form").on("submit", (e) => { e.preventDefault() const $container = $("#categoryFeedback") const explanation = $("#categoryFeedback-form__feedback").val() const data = { id: $container.data("id"), explanation }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback-explanation/", data, error: console.log }); if ($container.data("has-no-thanks")) { $("#categoryFeedback-header").css("border-bottom", "none"); $("#categoryFeedback-body").css("padding", "0"); } $("#categoryFeedback-heading").text("Vielen Dank für Ihr Feedback!") $("#categoryFeedback-question").hide() $("#categoryFeedback-thanks").show() $("#categoryFeedback-close").click() })

Mittagsblumen – kleine Farbtupfer im Blumenbeet

Mittagsblumen stammen aus Südafrika. Dort kommen sie vor allem in den sandigen und flachen Ebenen der Kap-Halbinsel vor, aber auch entlang der Westküste. Die erste Beschreibung der sukkulenten Pflanzen stammt vom Botaniker Gustav Schwantes. Er nannte die Gattung Dorotheanthus zu Ehren seiner Mutter Dorothea.

Mittagsblumen bilden dichte Polster. Die Blumen werden zwischen 15 und 20 Zentimeter groß. Je nach Art blühen sie weiß, rosa, gelb oder orange. Es gibt inzwischen aber auch viele Arten in bicolor. Die Blätter der Pflanze sind fleischig und schmal. Die Blütezeit liegt zwischen Juni und August. Mittagsblumen werden auch als Sodapflanze oder Eiskraut bezeichnet.

Der beste Standort für Mittagsblumen

Mittagsblumen lieben einen vollsonnigen Platz, der warm und trocken ist. Der Boden soll durchlässig und nicht zu nährstoffreich sein. Leichte sandige Böden sind besonders gut für Mittagsblumen geeignet. Staunässe darf auf keinen Fall entstehen, denn diese führt dazu, dass die Wurzeln schnell faulen. Deshalb sollten Sie bei schweren Lehmböden ausreichend Sand beimischen, um eine gute Drainage zu erreichen.

So kommt der Mittagsblumensamen in die Erde

Möchten Sie, dass Ihre Mittagsblumen sehr früh blühen, sollten Sie schon ab März die Sommerblumen auf der warmen Fensterbank vorziehen. Ab Mai darf der Mittagsblumensamen auch im Freien in die Erde. Verwenden Sie beim Vorziehen unbedingt eine magere Anzuchterde, die mit etwas Sand gemischt ist. Mittagsblumen sind Lichtkeimer. Sie sollten deshalb die Samen nur andrücken und nicht mit dem Substrat bedecken. Die Blumen benötigen eine Keimtemperatur von circa 20° C. Dann keimen die Samen nach zwei bis drei Wochen. Zu feucht brauchen Sie das Substrat nicht halten. Die Pflanzen kommen nach den Eisheiligen ins Freie oder in den Blumenkübel auf den Balkon.

Mittagsblumen pflegen ist ein Kinderspiel

Mittagsblumen benötigen nur sehr wenig Pflege. Deshalb sind die Blumen selbst für Anfänger im Garten geeignet. Gießen Sie Mittagsblumen nur sehr wenig. Auch mit dem Düngen sollten Sie sparsam sein. Zu viele Nährstoffe machen die Blumen anfällig für Krankheiten und blühfaul. Schneiden Sie verblühte Stängel regelmäßig ab. Mehr Pflege braucht die Mittagsblume nicht.

Mittagsblumen erblühen überall

Sie können die bodendeckenden Pflanzen für Steingärten, Rabatten und als Einfassung von Beeten verwenden. Selbst in Trockenmauern machen die Blumen sich schnell breit. Mittagsblumen sind zwar einjährig, versamen sich aber schnell und kommen so auch im nächsten Jahr wieder. Auch auf dem Balkon fühlt sich die Mittagsblume wohl. In Balkonkästen und Pflanzkübeln wirken die Blumen mit ihren strahlenförmigen Blüten besonders schön.