Zierlauch

Zierlauch

Zu den beeindruckendsten Zwiebelgewächsen im Blumenbeet gehört der Zierlauch mit seinen riesig-großen Blütenbällen, die vor allem in kräftigem Violett erblühen. Zierlauch gibt es aber auch in Weiß, Rosa, Rot oder Blau. Je nach Art blüht der Zierlauch zwischen April und September. Im Blumenbeet ist er ein toller Blickfang, der sich gut mit anderen Pflanzen kombinieren lässt. Zierlauch wird auch gern als Schnittblume verwendet.

Preis

Lieferbarkeit
Sortieren nach:  
Nepallauch

Nepallauch

Nepallauch | Herbstblumenzwiebeln von Quedlinburger

 1,69 € 

0,34

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
-80%
Blumenzwiebeln sind SAISONWARE

Blumenzwiebeln sind SAISONWARE

Blumenzwiebeln sind SAISONWARE

bald finden Sie hier wieder ein umfangreiches Sortiment an Blumenzwiebeln

0,00

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sortieren nach:  

Zierlauch von klein bis riesig

Etwa 940 Laucharten gibt es. Der Zierlauch nimmt nur einen kleinen Teil davon ein. Trotzdem gibt es die Zwiebelpflanze in vielen verschiedenen Arten. Diese unterscheiden sich nicht nur in der Farbe, sondern auch in der Wuchshöhe. Von gerade mal 12 cm bis zu stolzen 180 cm reicht die Auswahl. Und auch beim Blüten-Durchmesser gibt es gravierende Unterschiede. Die Blüten des Riesen-Lauch haben einen Durchmesser von bis zu 20 cm, der Sternkugel-Lauch schafft es sogar auf 30 cm. Die kugelförmigen Blütenstände werden aus bis zu 80 einzelnen Blüten gebildet.

Zu Hause sind die Wildformen des Zierlauchs in der zentralen Türkei sowie vom nordwestlichen Iran bis nach Turkmenistan. Deshalb fühlt sich der Lauch an einem vollsonnigen Standort am wohlsten. Typisch für den Zierlauch ist sein Zwiebelgeruch, den die Pflanzen verströmt, wenn sie verletzt wird. Dieser Geruch kommt durch die ätherischen Öle, die in der Pflanze enthalten sind.

Ein Blumenmeer von Zierlauch pflanzen

Wie alle Blumenzwiebeln, lässt sich auch Zierlauch einfach pflanzen. Wählen Sie einen sehr sonnigen Standort. Der Boden sollte nährstoffreich und locker sein. Staunässe ist nicht gut, diese lässt die Blumenzwiebeln faulen.

Zierlauch Zwiebeln werden im Herbst gepflanzt. Die beste Zeit ist zwischen September und November. Wichtig ist, dass die Pflanztiefe und der Pflanzabstand ausreicht. Die Zwiebel wird etwa dreimal so tief gesetzt, wie der Zwiebeldurchmesser ist. Zwischen den Zwiebeln sollten Sie je nach Größe der Art einen Abstand von 25 bis 40 cm einhalten, damit die Pflanze später ausreichend Platz hat.

Bereiten Sie den Boden gut vor. Vorteilhaft ist es, wenn Sie etwas Kompost einarbeiten. Schwere Böden benötigen etwas Sand, damit sie wasserdurchlässig werden. Sie können auch in das Pflanzloch etwas groben Sand oder Kies geben.

Der Zierlauch mag liebevolle Pflege

Soll der Zierlauch jedes Jahr blühen, benötigt er etwas Pflege. Düngen Sie den Zierlauch regelmäßig. Etwas organischer Volldünger, den Sie im Samenhaus Müller erhalten, können Sie um den Austrieb herum geben und in den Boden einarbeiten. Je größer die Blüte, desto mehr Dünger wird benötigt. Bei Trockenheit benötigt Zierlauch regelmäßig Wasser. Allerdings sollten Sie die Pflanze nicht zu sehr wässern. Zierlauch kommt eher mit Trockenheit als mit Staunässe zurecht.

Die Blätter des Zierlauchs vergilben schnell. Deshalb ist es vorteilhaft, wenn Sie buschige, bodendeckende Pflanzen um den Zierlauch setzen. Zurückschneiden sollten Sie die Blätter aber nicht, denn darüber werden die Nährstoffe für die Blumenzwiebel aufgenommen. Ist die Blüte verwelkt, können Sie diese abschneiden. Hohe Sorten neigen manchmal zum Abknicken. Ein Pflanzstab kann da Abhilfe schaffen.

Zierlauch für Vase und Garten

Zierlauch lässt sich vielfältig verwenden. Mit den wunderschönen, großen Blüten können Sie ganze Gartenrabatten gestalten oder den Lauch in Blumenbeete integrieren. Zierlauch eignet sich für Bauerngärten und romantische Gärten oder Gärten im Landhausstil, kleine Sorten finden auch im Steingarten einen geeigneten Platz. Und auch in der Vase sieht die Blüte zauberhaft aus. Von einigen Arten können Sie auch die Zwiebeln in der Küche verwenden.

nach oben