Aubergine Long Purple | Bio-Auberginensamen von Saflax
Aubergine Long Purple | Bio-Auberginensamen von Saflax

Bio-Aubergine Long Purple

Lange schmale tiefviolette Frucht mit geringem Samenanteil

Hersteller:Saflax

Artikelnummer: 18327-sa

EAN: 4055473183275

Verfügbarkeit: sofort lieferbar *

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Inhalt:20 Korn

3,95
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
 
Kaufen
* nur noch Stück am Lager
Artikel weiterempfehlen
zurück zur Übersicht
BIO - Aubergine - Long Purple
Solanum melongena

Lange schmale tiefviolette Frucht mit geringem Samenanteil

Wissenswertes
Long Purple ist eine weit verbreitete Sorte, die eine gute Ernte von schlanken, violetten Früchten hervorbringt. Ihre Früchte sind bis zu 17 Zentimetern lang, glatt, dunkel und von zylindrischer Form. Ihr Fruchtfleisch ist kompakt und die Frucht trägt nur sehr wenig Samen. Auberginenpflanzen werden rund 130 Zentimeter hoch und bilden im späten Frühjahr attraktive lilafarbene und sternförmige Blüten, aus denen sich im Lauf des Sommers die Früchte entwickeln.

In der Küche
Bei guter Pflege können Sie die ersten Auberginen schon ab Mitte Juli ernten. Die Auberginen sind reif wenn die Frucht schön glänzt und auf Fingerdruck leicht nachgibt. Auberginen sind unentbehrlich in einer Moussaka, ideal für gemischtes Röstgemüse oder zur Herstellung eigener fantastische Currys. Vor der Zubereitung sollte man Auberginen salzen. Ein Löffel Salz für eine Aubergine ist ausreichend. Danach circa 30 Minuten ziehen lassen. So werden Bitterstoffe neutralisiert und der Aubergine Wasser entzogen. Beim Braten wird dann nicht mehr so viel Öl aufgenommen.

Naturstandort
Die subtropische Heimat der Auberginen liegt in Ostindien.

Anzucht
Damit Sie noch im selben Jahr ernten können, sollten Sie die Pflanzen ab Februar im Haus vorziehen. Setzen Sie die Samen circa einen halben Zentimeter tief in feuchtes Kokossubstrat oder BIO-Gemüseerde und bedecken Sie sie leicht mit dem Substrat. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist das Substrat belüftet und vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf dem Anzuchtsubstrat vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß an einen hellen und warmen Ort mit 20 bis 25° Celsius und halten Sie das Anzuchtsubstrat feucht, aber nicht nass. Die Keimung erfolgt zumeist nach drei bis fünf Wochen. Nach der Keimung kann die Abdeckung des Anzuchtgefässes entfernt werden. Bei Erreichen einer Höhe von circa 15 Zentimetern sollten die Sämlinge pikiert und einzeln in Töpfe umgepflanzt werden. Wenn es im Freien wärmer wird, können Sie die Töpfe tagsüber ab und an nach draußen stellen, so dass sie sich an den Aufenthalt im Freien gewöhnen. Nach den Eisheiligen können Sie die Pflanzen endgültig ins Beet setzen oder in größeren 10 Liter Töpfen halten.

Standort
Wählen Sie einen sonnigen, windgeschützten Standort und reichern Sie das Pflanzloch bzw. den Topf am besten vorher zur Nährstoffversorgung mit Kompost an.

Pflege
Geben Sie den Pflanzen von Beginn an eine Rankhilfe mit in den Topf oder das Beet. Während der Kultur sollten Sie ein bis zwei Mal mit BIO-Gemüsedünger nachdüngen und immer ausreichend wässern.

Im Winter
Wegen ihrer Frostempfindlichkeit werden Auberginen meist einjährig kultiviert und jedes Jahr neu ausgesät.
Inhalt
20 Korn

Zu diesem Artikel liegen keine Kundenbewertungen vor.

11

Nur für kurze Zeit im Sortiment

Weitere interessante Artikel

Unsere Empfehlungen der Saison

nach oben