Ruhmeskrone

Ruhmeskrone

Eine der prächtigsten und exotischsten Pflanzen im Garten und auf der Fensterbank ist die Ruhmeskrone. Die attraktive Kletterlilie ist mit ihren feuerroten, ungewöhnlichen Blüten ein echter Hingucker, der den Garten außergewöhnlich gestaltet. Die sonnenverwöhnte Ruhmeskrone wirkt sehr exotisch. Die Blüten in purpurrot bis violett-rot mit gelben Rand wirken wie ein Meer von Flammen. Die Blütenform gleicht der einer Krone. Es gibt nur wenige Zierpflanzen, die es mit der extravaganten Ruhmeskrone aufnehmen können.

Es wurden keine Produkte gefunden
Sortieren nach:  
Sortieren nach:  

Ein Exot im Garten – die Ruhmeskrone

Gloriosa superba, das ist der lateinische Name der Ruhmeskrone. Bei ihrer außergewöhnlichen Schönheit hat die Pflanze aber noch viel mehr Namen erhalten: Flammenlilie, Prachtlilie, Kletterlilie oder Tigerklaue sind nur einige davon. Die Ruhmeskrone ist in Südostasien, Malesien und dem tropischen und südlichen Afrika weit verbreitet. Als Neophyt ist sie in vielen Gebieten der Subtropen und Tropen zu finden.

Die ausdauernde, krautige Rankenpflanze erreicht Wuchshöhen zwischen anderthalb und zwei Metern. Nicht nur die grazilen Blüten erwecken Aufmerksamkeit, sondern auch die glänzenden, grünen Blätter. Die Blütezeit der Gloriosa liegt zwischen Juni und August. Sie können die Kletterlilie im Garten pflanzen oder als Zimmerpflanze auf der Fensterbank wachsen lassen.

Die Ruhmeskrone gehört zu den zeitlosen Gewächsen. Sie ist ebenso giftig wie die Herbstzeitlosen. Damit die spektakuläre Kletterpflanze prächtig gedeiht, ist der richtige Standort notwendig. Unpassende Standorte strafft die eigenwillige Pflanze mit Blühfaulheit. Ruhmeskronen benötigen sehr viel Licht. Ein halbschattiger Standort ist nicht geeignet. Allerdings können die Exoten mit einer direkten Sonneneinstrahlung nicht umgehen. Schnell verbrennen dann Blätter und Blüten. Wichtig ist ein Standort, der immer windgeschützt ist.

So pflanzen Sie Ruhmeskronen

Ruhmeskronen benötigen nicht nur den richtigen Standort, sondern auch den passenden Boden. Dieser sollte neutral sein mit einem PH-Wert von 7. Pflanzen Sie die Ruhmeskrone für Terrasse, Balkon oder Zimmer in einen Blumentopf, ist es meist kein Problem, diesen Wert zu erreichen. Im Garten bieten Sie der Ruhmeskrone ein Gemisch aus folgenden Komponenten an: Blumenerde, Torf und Sand. Mischen Sie alles zu gleichen Teilen. Mit dieser Mischung bieten Sie der Kletterlilie perfekte Bedingungen.

Die Wurzelknolle der Kletterpflanze wird quer in den Erdboden gelegt, da die Knospenansätze sich an beiden Enden des Wurzelstocks befinden. Gepflanzt wird die Wurzel etwa drei Zentimeter tief. Ruhmeskronen sind nicht winterhart. In den Garten werden sie deshalb erst nach den Eisheiligen gepflanzt. Sie können die Pflanze aber auch auf der Fensterbank vortreiben. Dazu wird die Wurzel in einen Blumentopf eingepflanzt, der an einen warmen Ort mit Temperaturen von etwa 22° C gestellt wird. Gießen Sie sofort und halten Sie die Erde immer feucht.

Ruhmeskronen wollen verwöhnt werden

Die Ruhmeskrone möchte gut gepflegt sein, wenn sie üppig blühen soll. Halten Sie die Erde gleichmäßig feucht. Besonders in Trockenzeiten muss die Kletterpflanze regelmäßig gegossen werden. Verwenden Sie zum Gießen unbedingt abgestandenes, warmes Wasser. Kaltes Wasser aus dem Wasserhahn mag die Pflanze nicht. Ab und zu können Sie die Blätter auch mit abgestandenen Wasser besprühen. Einmal wöchentlich ist eine Düngung empfehlenswert. Verwenden Sie dazu einen stickstoffhaltigen Flüssigdünger, den Sie bei Samenhaus erhalten. Wichtig ist eine Kletterhilfe, an der die Pflanze hochranken kann. Diese sollte mindestens einen Meter hoch sein. Übrigens, sind die Triebe erst einmal draußen, wächst die Ruhmeskrone bis zu zehn Zentimeter am Tag.

Entfernen Sie verwelkte Blüten regelmäßig. Das regt die Blühfreudigkeit der Ruhmeskrone an. Sind Blätter und Blüten verwelkt, wird weniger und später nicht mehr gegossen. Die Knolle trocknet im Blumentopf ein und kommt im nächsten Jahr wieder. Haben Sie die Ruhmeskrone im Garten, sollten Sie die Wurzel vor den ersten Nachtfrösten aus der Erde holen und die Knollen trocken und dunkel einlagern.

Ruhmeskronen sind sehenswerten Exoten

Ruhmeskronen lassen sich perfekt als Kletterpflanze für Balkon, Terrasse oder Zimmer verwenden. Auch im Garten machen sie ein tolles Bild und sind attraktiver Blickfang.

nach oben