Nelkensamen (Blumensamen) | Samenhaus Müller | Samenhaus Samen & Sämereien
Filter
Blumensamen Nelkensamen

Nelken in tausendundeiner Farbe

Neben der Rose und den Orchideen sind Nelken wohl die beliebtesten Schnittblumen. Und auch im Garten und auf dem Balkon entfalten die Blüten eine zauberhafte Pracht. Weltweit gibt es etwa 27.000 Sorten von Nelken. Sie blühen vom reinen Weiß bis hin zum tiefen Rot. Selbst zweifarbige Blüten sind möglich. Besonders beliebt sind die gefüllten Blüten. Aber auch Nelken mit einfachen Blüten haben ihren Charme.

82 Ergebnisse gefunden in Nelkensamen

Nelken in unglaublicher Vielfalt

Nelken gehören zur Familie der Nelkengewächse und tragen den lateinischen Namen Dianthus. Grundlage für die 27.000 registrierten Sorten sind etwa 600 Arten, die vor allem auf den Gebieten der

nördlichen Halbkugel vorkommen. Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt vor allem in Eurasien vom Balkan bis nach Zentralasien. Vor allem im Mittelmeerraum sind Nelken auch in wilder Form anzutreffen.

Nelken werden eingeteilt in Gartennelken, Landnelken, Bart- und Federnelken, Heidenelken, Hängenelken, Kartäusernelken und Chinesische Nelken. An den zarten Blüten können Sie sich zwischen Mai und August erfreuen. Die Blütenblätter sind gezähnt, zerschlitzt oder gekerbt. Nelken unterscheiden sich auch nach der Wuchshöhe. Neben polsterartigen Stauden gibt es Pflanzen, die bis 50 Zentimeter hoch werden.

Nelken sind Sonnenanbeter

Nelken lieben es sehr sonnig und windgeschützt. Sie sollten deshalb für den Nelkensamen einen entsprechenden Standort wählen. Der Boden muss gut durchlässig sein. Staunässe mögen Nelken nicht. Bevor Sie die Nelken pflanzen, empfiehlt es sich, den Boden mit verrotteten Kompost anzureichern. Auch etwas Kalk kann angebracht sein.

Nelkensamen können Sie zwischen Mai und August an Ort und Stelle aussäen. Sie können die Pflanzen aber auch in Töpfen oder dem Frühbeet vorziehen. Möchten Sie die Nelken für den Balkon oder die Terrasse, werden sie gleich in das entsprechende Pflanzgefäß gesät.

So kommt Nelkensamen in den Boden

Ist der Boden gut vorbereitet, können Sie den Nelkensamen aussäen. Dazu ziehen Sie eine etwa zwei Zentimeter tiefe Furche. Geben Sie den Samenkörnern ausreichend Platz. Die Nelken sollen später mit einem Abstand von circa 20 bis 30 Zentimeter stehen. Natürlich können Sie auch nach dem Aufgehen der Saat die Jungpflanzen vereinzeln. Nach dem Säen sollten Sie die Erde gleichmäßig feucht halten.

Sollten Sie Nelken im Zimmer vorziehen, werden die Pflanzen im Frühjahr oder im Herbst ins Freie gesetzt. Nelken sind winterhart und vertragen auch niedrigere Temperaturen.

Nelken sind pflegeleicht. Die Blumen stört auch ein trockener Standort nicht. Nur bei lang anhaltender Trockenheit sollten Sie die Blumen gießen. Auch mit Nährstoffen dürfen Sie sparsam umgehen, da Nelken eher magere Böden lieben. Wenn Sie es zu gut mit dem Düngen meinen, können sich Pilzerkrankungen bei den Nelken breit machen. Verwelkte Blütenstiele sollten Sie regelmäßig entfernen. So schaffen Sie Platz für neue Blüten.

Nelken für Garten, Balkon und Vase

Je nach Nelkenart gibt es verschiedene Verwendungsmöglichkeiten für die Blumen. Sie machen sich im Steingarten als Polster ebenso gut wie in der Rabatte als Staude. Nelken lassen sich aber auch gut auf dem Balkon ziehen. Und schließlich sind sie wunderbare Schnittblumen.