Fritillaria

Fritillaria – raffinierte Blumen im Garten

Fritillaria ist im Blumenbeet beliebt. Die Blüten sehen sehr exotisch und ungewöhnlich aus. Die Zwiebelpflanzen gehört zu den schönsten Blüten im Garten. Sie lässt sich mit vielen anderen frühen Blühern kombinieren. Bekannt sind vor allem die Schachbrettblume und die Kaiserkrone. Fritillaria gehört unbedingt zu Naturgärten und Wassergärten, bringt aber auch in anderen Gartenformen ihre Besonderheit gut zur Geltung. Die Zwiebelgewächse sind pflegeleicht und unkompliziert.

Hersteller
Preis
  • Keine weiteren Filter vorhanden
Sortieren nach:  
Blumenzwiebeln sind SAISONWARE

Blumenzwiebeln sind SAISONWARE

Blumenzwiebeln sind SAISONWARE

bald finden Sie hier wieder ein umfangreiches Sortiment an Blumenzwiebeln

0,00

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sortieren nach:  

Fritillaria – die Exoten im Garten

Fritillaria ist eine Pflanzengattung, die zu den Liliengewächsen gehört. Etwa 140 Arten gibt es davon auf der nördlichen Halbkugel. Bekannt sind vor allem die Schachblume und die Kaiserkrone. Beide Arten lassen durch ihre ungewöhnliche Wuchsform und Zeichnung staunen.

Sowohl die Schachbrettblume als auch die Kaiserkrone ist giftig. Das sollte bei der Blumenwahl berücksichtigt werden. Die von April bis Mai blühenden Pflanzen kommen je nach Art in Europa bis zum Kaukasus als auch in der Türkei, dem nördlichen Irak, Afghanistan und Kaschmir vor. Dabei unterscheiden sich die Arten aber im bevorzugten Standort. Die Kaiserkrone besiedelt vorrangig steinige, trockene Hänge, während die Schachblume es eher feucht und kühl mag.

Hier fühlen sich Fritillaria wohl

Im Gegensatz zu anderen Blumen genügt der Schachbrettblume ein mäßig sonniger bis halbschattiger Platz. Sie liebt es etwas kühler und feuchter. Sie sollten deshalb keinen warmen Platz vor einer Mauer für die Pflanze wählen. Besonders gern mag die Blume frische und sumpfige Böden. Die Wiese an Ihrem Gartenteich ist geradezu perfekt für die Fritillaria. Mit etwas Glück verwildert sie dort sogar und Sie dürfen sich viele Jahre über die grazilen Blüten freuen.

Ganz anders ist die Kaiserkrone, die einen sonnigen und sehr tiefgründigen Standort bevorzugt. Bei feuchten Böden neigt die Zwiebel zum Faulen. Eine gut Drainage ist also wichtig.

Für jede Fritillaria Art sollte der Boden nährstoffreich und durchlässig sein. Fritillaria lieben es etwas sauer bis neutral. Für die Zwiebelpflanze ist auch ein Lehmboden geeignet, der mit Sand etwas durchlässiger gemacht wird.

So pflanzen Sie Kaiserkrone und Schachbrettblume

Fritillaria sollten Sie mit ausreichend Abstand pflanzen, denn die Zwiebelgewächse benötigen viel Platz. Schachbrettblumen werden mit einem Abstand von 15 bis 20 cm gepflanzt, Kaiserkronen benötigen sogar 50 cm. Bei der Tiefe gilt die Faustregel, die Zwiebel drei mal so tief einzusetzen, wie die Zwiebel hoch ist. Bei der Kaiserkrone können das gut 20 cm sein, die Schachbrettblume ist meist mit etwa acht Zentimetern zufrieden.

Die beste Zeit für die Pflanzung der Fritillaria ist der August, da zu dieser Zeit die Ruhezeit ist. Sie können aber auch noch zwischen September und November pflanzen. Nach dem Pflanzen sollten Sie den Boden feucht halten, aber keine Staunässe aufkommen lassen. Im ersten Winter nach der Pflanzung der Blumenzwiebel ist eine Abdeckung bei sehr strengem Frost vorteilhaft.

So pflegen Sie Fritillaria

Lassen Sie die verwelkten Laubblätter an der Pflanze, bis sie komplett vergilbt sind. Über die Blätter sammelt die Blumenzwiebel Nährstoffe für nächste Jahr. Sie müssen die Fritillaria nicht unbedingt Düngen. Im Frühjahr reicht etwas Kompost, um die Pflanze mit Nährstoffen zu versorgen. Bei Trockenheit sollten Sie regelmäßig gießen. Beachten Sie dabei, dass die Schachbrettblume mehr Wasser benötigt als die Kaiserkrone.

Fritillaria lässt sich vielfältig verwenden

Ob Schachbrettblume, Kaiserkrone oder eine andere Art der Fritillaria, die Blumen sind eine ganz besondere Augenweide im Blumenbeet und der Rabatte. Durch ihre ungewöhnlichen Blüten und Zeichnungen erregen sie Aufmerksamkeit und sollten deshalb in den Blickpunkt gerückt werden. Fritillaria können Sie aber auch als Schnittblume verwenden und so die Exoten in den Raum holen.

nach oben