Nepalesische Riesen Fledermausblume | Fledermausblumensamen von Saflax
Nepalesische Riesen Fledermausblume | Fledermausblumensamen von Saflax

Nepalesische Riesen Fledermausblume

Die größte Batmen-Blüte aus dem dem nepalesischen Regenwald

Hersteller:Saflax

Artikelnummer: 13161-sa

EAN: 4055473131610

Verfügbarkeit: sofort lieferbar *

Haltbarkeit:min. 02/2024

Inhalt:10 Korn

3,95
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
 
Kaufen
* gilt für Stück am Lager,
Lieferzeit für größere Mengen:
7-8 Tage
Artikel weiterempfehlen
zurück zur Übersicht

Nepalesische Riesen - Fledermausblume

Tacca nevia white


Die Tacca nevia aus dem nepalesischen Regenwald überragt alle anderen Tacca - Arten an Größe und Pracht ihrer Fledermausblüten und ihrer langen Bartfäden. Die mehrjährige Fledermausblume wird im Volksmund auch Teufelsblume und Dämonenblüte genannt. Aus der Pflanze erwachsen die Hochblätter mit bis langen Bartfäden und geben ihr das Aussehen einer Fledermaus. Im Zentrum des Hochblattes sitzen die eigentlichen Blüten, die unterschiedlich lang gestielt sind. Eine Pflanze kann bis zu drei geruchsneutrale Blüten ausbilden, die mehrere Wochen Bestand haben.


Naturstandort
Die Fledermausblume ist in den Subtropen und Tropen Südostasiens zu Hause. Dort wächst Sie in Wäldern, Tälern und an Flussläufen in Höhen von 200 bis 1300 Meter. Die Tacca nevia wächst allerdings nur in Nepal.


Anzucht
Die Anzucht aus Samen ist im Haus das ganze Jahr über möglich. Lassen Sie die Samen zunächst für 24 Stunden in raumwarmem Wasser vorquellen, um die Keimfähigkeit zu erhöhen. Streuen Sie die Samen dann auf feuchte Anzuchterde und bedecken Sie sie nur wenig mit dem Anzuchtsubstrat. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Anzuchterde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß an einen hellen und warmen Ort mit einer Temperatur um 25° Celsius und halten Sie die Anzuchterde feucht, aber nicht nass. Bis zur Keimung können drei Monate vergehen.


Standort
Obwohl die Fledermausblume eine Tropenpflanze ist, bevorzugt sie halbschattige Standorte mit wenig Zugluft und höheren Temperaturen, denn ihre eigentliche Heimat ist ja der Regenwald. Den Sommer kann sie auch an windgeschützten, warmen und halbschattigen Stellen im Freien zubringen. Am Anfang wächst die Pflanze nur langsam.


Pflege
Pflanzen Sie die Fledermausblume in Blumenerde, der Sie etwas Torf oder Gartenerde zur besseren Feuchtigkeitsspeicherung beimischen. Pflanzen Sie nicht zu tief - ein kleiner Wurzelteil sollte immer oben aus der Erde ragen. Ihre Tacca liebt alle Temperaturen oberhalb von 17° Celsius. Da sie hohe Luftfeuchtigkeit gewohnt ist, ist sie für häufiges Besprühen mit kalkarmem Wasser dankbar. Auch ihr Wässerungsbedarf ist ausgesprochen hoch, wobei Sie ihrer Empfindlichkeit gegen Staunässe vorbeugen, indem Sie den Pflanztopf unten mit einer kleinen Drainage aus Blähton befüllen und kein überschüssiges Wasser im Untersetzer stehen lassen. Gießen Sie immer auch ein wenig in die Blattachseln, um die Blütenbildung anzuregen. Während der Wachstumsphase sollten Sie Ihre Teufelsblume alle 14 Tage mit Kübelpflanzendünger versorgen. Nach dem Verblühen sollten Sie den Blütenstand abschneiden. Ausgewachsene Pflanzen können Sie durch Rhizomteilung im Frühjahr vermehren.


Winter
Zum Überwintern benötigt Ihre Fledermausblume mindestens eine Temperatur von 15 ° Celsius. Gießen Sie deutlich weniger, aber lassen Sie den Wurzelballen nicht austrocknen. Wird die Pflanze zu trocken gehalten, treibt sie dennoch im Frühjahr aus dem Rhizom neu aus.


Bonsai
Nein


Inhalt
10 Korn

Zu diesem Artikel liegen keine Kundenbewertungen vor.

5

Nur für kurze Zeit im Sortiment

Weitere interessante Artikel

Unsere Empfehlungen der Saison

nach oben