Filter

Pflanzgut Pflanzschalotten Winterpflanzschalotten

Winterpflanzschalotten – die kleinen aromatischen Zwiebeln aus dem Garten

Winterschalotten sind ein besonderer Genuss, denn die kleinen Zwiebeln sind sehr aromatisch, etwas milder und süßer als ihre großen Verwandten. Winterschalotten sind vor allem in der französischen Küche zu finden. Im Garten können Sie Winterpflanzschalotten ab September anbauen. Der Pflegeaufwand ist gering und der Genuss köstlich. Winterpflanzschalotten können Sie gut auf freien Beeten unterbringen.

2 Ergebnisse gefunden in Winterpflanzschalotten

Winterschalotten – die Edelzwiebeln für den Hochgenuss

Winterpflanzschalotten sind Kulturpflanzen. Die Edelzwiebeln stehen der Küchenzwiebel nah und stammen aus der Gattung Lauch. Ihr wissenschaftlicher Name lautet Allium ascalonicum. Schalotten ähneln der Küchenzwiebel, sind aber länglicher.

Schalotten stammen ursprünglich wahrscheinlich aus Mittelasien. Ein genauer wilder Vorfahre konnten der Zwiebel aber nicht zugeordnet werden. Schalotten werden vor allem in Europa aber auch in Mexiko angebaut.

Der beste Standort für Winterpflanzschalotten

Winterpflanzschalotten bevorzugen einen vollsonnigen, warmen und luftigen Standort. So können die Pflanzen schnell abtrocknen und Krankheiten haben weniger Chancen die Pflanze zu befallen. Der Boden soll locker, tiefgründig und humos sein. Zu schwerer Boden ist nicht für den Anbau von Winterpflanzschalotten geeignet. Dünger sollten Sie nicht direkt vor dem Stecken ausbringen, sondern bereits ein paar Monate vorher. Guter reifer Kompost ist dafür ideal. Der Boden sollte feucht sein, aber nicht zur Staunässe neigen.

Pflanzen Sie Winterpflanzschalotten nur auf Beete, auf denen in den letzten drei Jahren keine Zwiebeln befunden haben. Sie können die Winterschalotten gut in Mischkultur pflanzen. Andere Gemüsesorten profitieren von den ätherischen Ölen der Zwiebel.

So kommen Winterpflanzschalotten ins Beet

Winterpflanzschalotten können Sie zwischen September und Ende Oktober pflanzen. Sie können die Schalotten aber auch im November in den Boden bringen, solange der nicht gefroren ist. Bereiten Sie das Beet gut vor, graben Sie tiefgründig um und entfernen Sie Unkraut.

Winterpflanzschalotten werden mit einem Reihenabstand von 20 bis 30 Zentimetern gepflanzt. In der Reihe beträgt der Abstand circa 15 Zentimeter. Gießen Sie nach dem Stecken die Winterpflanzschalotten mäßig an.

Winterpflanzschalotten brauchen kaum Pflege

Im Gegensatz zu vielen anderen Gemüsearten brauchen Winterpflanzschalotten nur sehr wenig Pflege. Wichtig ist vor allem, das Beet Unkraut-frei zu halten, denn Unkräuter sind für Schalotten eine Konkurrenz bei den Nährstoffen. Da Winter meist feucht sind, brauchen Sie kaum gießen. Lediglich im Frühjahr sollten Sie aufpassen, dass der Boden leicht feucht ist. Gegen Ende der Reifezeit sollten Sie das Gießen einstellen.

Winterschalotten können Sie ernten, sobald das Laub abwelkt. Das ist etwa im Juli. Ernten Sie bei trockenem und warmen Wetter. Hängen Sie die Winterschalotten an einen luftigen Ort zum Abtrocknen oder legen Sie die Zwiebeln auf Papier großzügig aus. Winterschalotten sind an einem luftigen, dunklen und kühlen Platz lagerfähig.

Winterschalotten in der Küche

Schalotten können Sie in der Küche vielfältig verwenden. Sie lasen sich braten, einlegen, dünsten und auch roh essen. Zu französischen Gerichten gehören die kleinen, köstlichen Schalotten unbedingt dazu. Winterschalotten schmecken zu gegrilltem Fleisch, feinem Fisch und allen fast Gemüsearten.