Rote Beete Goldene | Bio-Rote-Beetesamen von Saflax
Rote Beete Goldene | Bio-Rote-Beetesamen von Saflax

Bio-Rote Beete Goldene

Das Gold der Erde - Reich an Folsäure, Kalium, Vitamin B und Eisen

Hersteller:Saflax

Artikelnummer: 18352-sa

EAN: 4055473183527

Verfügbarkeit: sofort lieferbar *

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Inhalt:50 Korn

3,95
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
 
Kaufen
* gilt für Stück am Lager,
Lieferzeit für größere Mengen:
7-8 Tage
Artikel weiterempfehlen
zurück zur Übersicht
BIO - Goldene Rote Beete
Beta vulgaris

Das Gold der Erde - Reich an Folsäure, Kalium, Vitamin B und Eisen

Wissenswertes
Goldene Rote Beete ist eine interessante orange-gelbe Farbvariante mit goldenem Fruchtfleisch, das beim Kochen seine Farbe behält. Ihr Geschmack ist etwas milder und ihr Aussehen macht sie zu einer attraktiven Alternative zu den roten Sorten. Sie hat einen süßen Geschmack, eine feine Textur und selbst große Knollen bleiben zart. Rote Beete sind kalorienarm, vielseitig verwendbar, einfach zu verarbeiten und enthalten einen hohen Anteil an Folsäure, Kalium, Vitamin B und Eisen.

In der Küche
Das beste süß / würzige Aroma besitzt die Beete, wenn sie jung geerntet wird. Ausgewachsene Rüben sollten daher bei maximal 6 Zentimetern Durchmesser verzehrt werden. Rote Beete kann gewaschen, geschält und für Rohkostsalate gerieben werden. Nicht nur die Knolle, sondern in gekochter Form ist auch das junge Grün zum Verzehr geeignet. Es kann gedünstet oder roh in gemischten Salaten verwendet oder wie Spinat gekocht werden. Zum Kochen der Roten Beete drehen oder schneiden Sie die Blätter auf circa 5 Zentimeter herunter. Dann wird das Gemüse für etwa 40 Minuten mit der Schale gekocht. Alternativ können Sie sie auch im Ofen bei 150 ° Celsius für 2 oder 3 Stunden in Folie ausbacken.

Naturstandort
Ursprünglich stammt die Rote Beete von den Küstengebieten des Mittelmeeres. Heute ist sie jedoch in ganz Mitteleuropa heimisch.

Anzucht
Die Aussaat der Roten Beete kann im Frühjahr ab Mitte April bis Anfang Juni erfolgen. Damit die harten Samen schneller keimen, sollten Sie sie vor der Aussaat über Nacht in raumwarmem Wasser einweichen. Lockern Sie den Boden möglichst feinkrumig auf, arbeiten Sie etwas Kompost ein und ziehen Sie eine etwa 2 Zentimeter tiefe Saatrille, in die Sie die Samen im Abstand von circa 25 Zentimetern ausbringen und mit Erde bedecken. Sie können Rote Beete auch im Topf im Haus vorkultivieren, damit sie früher geerntet werden können. Die Aussaat erfolgt dann bereits im März. Stellen Sie das Anzuchtgefäß an einen hellen und warmen Ort mit 20 bis 25° Celsius und halten Sie das Anzuchtsubstrat feucht, aber nicht nass. Die Keimung erfolgt zumeist nach drei bis fünf Wochen. Wenn die Sprösslinge im April erscheinen, können Sie die Rote Beete auspflanzen. Allerdings benötigen die Pflanzen dann noch einen Frostschutz.

Standort
Wählen Sie einen sonnigen, windgeschützten Standort.

Pflege
Rote Bete wächst fast überall und ist recht anspruchslos. Wässern Sie konstant, damit auch die tief reichenden Wurzeln Wasser bekommen. Staunässe sollten Sie allerdings vermeiden. Ab Beginn der Knollenbildung sollten Sie aber alle zwei bis drei Wochen verdünnte Beinwell- oder Brennnesseljauche ins Gießwasser geben oder die Pflanze mit einem BIO-Gemüsedünger unterstützen.

Im Winter
Vor dem Frost sollten Sie alle verbliebenen Knollen aus dem Boden holen. Sie können in mit Sand gefüllten Kisten noch lange gelagert werden. Im kommenden Frühjahr wird die Beete dann frisch ausgesät.
Inhalt
50 Korn

Zu diesem Artikel liegen keine Kundenbewertungen vor.

14

Nur für kurze Zeit im Sortiment

Weitere interessante Artikel

Unsere Empfehlungen der Saison

nach oben