Japanische Schwarzkiefer
4,45 € *
Inhalt 1 Stück
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar gilt für 4 Stück am Lager.

Japanische Schwarzkiefer

Frostharter Freiland-Bonsai mit dekorativ aufbrechender Borke

  • Hersteller:Saflax
  • Artikelnummer:14995-sa
  • EAN:4055473149950
  • Inhalt:30 Korn
  • Eigenschaft:Samenfest
Inhalt Inhalt30 Korn

Aus wieviel Einzelteilen besteht dieser Artikel.

Haltbarkeit ${ $translate("cnTheme::Template.templateBestBefore") }min. 05/2027

Zeitpunkt, bis zu dem das Saat- und Pflanzgut sehr gut keimen sollte.

Beschreibung

Japanische Schwarzkiefer

Pinus thunbergii


Die frostharte Schwarzkiefer mit ihren sattgrünen, in Paaren stehenden steifen Nadeln wird in Japan wegen ihrer dicken, aufbrechenden Rinde und ihrer Schnittverträglichkeit gerne als Bonsai gezogen. Der Baum wächst eher unregelmäßig breitaufrecht bis aufrecht und sucht sich seinen eigenen Weg.


Naturstandort
Das natürliche Verbreitungsgebiet der Japanische Schwarzkiefer sind die sandigen Böden der Küstengebiete Japans und Südkoreas. Sie besiedelt dort Dünen und erträgt auch Salzwassergischt.


Anzucht
Die Anzucht ist das ganze Jahr über möglich. Um die Keimfähigkeit der Samen zu erhöhen, sollten sie zunächst eingebettet in eine Schale mit Sand mindestens eine Woche im Gefrierfach Ihres Kühlschrankes zur Stratifizierung verbringen. Setzen Sie die Samen danach circa einen Zentimeter tief in feuchtes Anzuchtsubstrat. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Anzuchterde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß an einen hellen und warmen Ort mit 20 bis 25° Celsius und halten Sie die Anzuchterde feucht, aber nicht nass. Nach vier bis zwölf Wochen erscheinen dann die ersten Sämlinge.


Standort
Wie alle Kiefern ist auch Ihre Pinus thunbergii licht- und lufthungrig. Am wohlsten fühlt sie sich an einem hellen, aber nicht trocken-heißen Standort mit erhöhter Luftfeuchtigkeit.


Pflege
Die Schwarzkiefer kann gut Trockenperioden überstehen, toleriert aber schlecht Staunässe oder einen zu feuchten Boden. Durch die Beimischung von oberflächlich schnell trocknendem Sand kann der falsche Eindruck von bereits trockener Erde entstehen - prüfen Sie daher immer etwas tiefer. ist. Vor allem im Frühjahr, wenn die Kerzen sich strecken, sollten Sie sparsam wässern, um die neuen Triebe und Nadeln möglichst kurz zu halten. Versorgen Sie Ihren Bonsai von Frühjahr bis Herbst alle drei Wochen mit flüssigem Bonsaidünger.


Winter
Ihre Schwarzkiefer ist frostfest und sollte hell im Freien überwintern, dabei aber vor direkter Sonnenbestrahlung und starkem Wind geschützt stehen. Bei sehr starkem Frost empfiehlt sich die Bedeckung mit einer Überwinterungsfolie. Wässern Sie nur noch spärlich an frostfreien Tagen. Abgestorbene braune Nadeln sollten Sie jetzt entfernen.


Bonsai
Ja

Ähnliche Artikel

$(document).ready(function(){$(".swiper-button-prev");$(".swiper-button-prev"); $(".slider-box").each(function(a,b){ $(this).children().children(".swiper.carousel").addClass("swip"+a); $(this).children().children().children(".swiper-wrapper").addClass("wheel"+a); $(this).children().children(".swiper-button-prev").addClass("swiper-prev"+a);$(this).children().children(".swiper-button-next").addClass("swiper-next"+a); new Swiper(".swiper.carousel.swip"+a,{lazy:!0,slidesPerView:5,speed: 800, keyboard: {enabled: true,},spaceBetween:15,navigation:{nextEl:".swiper-next"+a,prevEl:".swiper-prev"+a},pagination:{el:".swiper-pagination",type: 'bullets',clickable: true,},breakpoints:{190:{slidesPerView:1,spaceBetween:15},480:{slidesPerView:2,spaceBetween:15},768:{slidesPerView:3,spaceBetween:15},1201:{slidesPerView:4,spaceBetween:15},1501:{slidesPerView:5,spaceBetween:15}}})})});

Andere Kunden kauften auch

$(document).ready(function(){$(".swiper-button-prev");$(".swiper-button-prev"); $(".slider-box").each(function(a,b){ $(this).children().children(".swiper.carousel").addClass("swip"+a); $(this).children().children().children(".swiper-wrapper").addClass("wheel"+a); $(this).children().children(".swiper-button-prev").addClass("swiper-prev"+a);$(this).children().children(".swiper-button-next").addClass("swiper-next"+a); new Swiper(".swiper.carousel.swip"+a,{lazy:!0,slidesPerView:5,speed: 800, keyboard: {enabled: true,},spaceBetween:15,navigation:{nextEl:".swiper-next"+a,prevEl:".swiper-prev"+a},pagination:{el:".swiper-pagination",type: 'bullets',clickable: true,},breakpoints:{190:{slidesPerView:1,spaceBetween:15},480:{slidesPerView:2,spaceBetween:15},768:{slidesPerView:3,spaceBetween:15},1201:{slidesPerView:4,spaceBetween:15},1501:{slidesPerView:5,spaceBetween:15}}})})});
$(document).ready(function(){var showPopupDelay = 7000;var showPopupLiveTime = 10;if(localStorage.last){if( (localStorage.last - Date.now() ) / (1000*60*60*24*showPopupLiveTime) >= 1){setTimeout(function() {$('#popup').modal('show');},showPopupDelay);localStorage.last = Date.now();}}else{setTimeout(function() {$('#popup').modal('show');},showPopupDelay);};localStorage.last = Date.now();$('.popup-modal .modal-close').click(function(e){$('#popup').modal('hide');});});