Sprossengläser | Samenhaus Müller | Samenhaus Samen & Sämereien
Filter

Keimsprossen Sprossengläser

Sprossengläser für knackige Sprossen

Frische, knackige Sprossen von Bohnen, Linsen, Alfalfa und anderen Pflanzen sind ein hochwertiges und mineralstoffreiches Lebensmittel. Die Sprossen gehören schon lange nicht mehr nur zu asiatischen Küche, sondern haben auch bei uns viele Liebhaber gefunden. Sprossengläser eignen sich hervorragend für die Anzucht der leckeren Sprossen, die Sie vielfältig verwenden können. Mit Sprossen aus den Sprossengläsern können Sie das saisonale Gemüse aufwerten und ergänzen.

1 Ergebnisse gefunden in Sprossengläser

Wie funktioniert ein Sprossenglas?

Sprossen brauchen nicht viel, um zu gedeihen. Wasser, Luft und Licht reichen aus, um aus Samen knackige Sprossen wachsen zu lassen. Sprossengläser bieten ein optimales Klima für eine schnelle und effektive Anzucht von Sprossen. Sprossengläser sind extra für die Anzucht von Sprossen entwickelt. Sie verfügen über ein Belüftungssystem und eine Abtropfschale.

Zur Anzucht werden die Samen ins Sprossenglas gefüllt und etwas eingeweicht. Nach der Einweichzeit wird das überschüssige Wasser entfernt und das Glas in Schräglage gebracht, damit das Wasser ablaufen kann. Bleibt das Wasser stehen, kann es zur Schimmelbildung kommen und die Sprossen werden unbrauchbar. Der Anleitung der Sprossenpackung können Sie entnehmen, wie oft Sie die Sprossen wässern müssen.

Sprossen in Sprossengläsern ziehen – so einfach geht es

Möchten Sie zu Hause Sprossen züchten, ist ein Sprossenglas ein ideales Gefäß für die Anzucht. Der Vorteil von speziellen Sprossengläsern ist die Möglichkeit, diese schräg zu stellen. Überflüssiges Wasser kann so ablaufen. Die Sprossen stehen nicht im Wasser.

Bevor die Sprossensamen ins Sprossenglas kommen, sollten Sie diese in einem Sieb abspülen. Anschließend kommen die Samen ins Sprossenglas und werden etwa mit der doppelten Menge Wasser eingeweicht. Die Einweichzeit ist von Samenmischung zu Samenmischung unterschiedlich. Sie beträgt zwischen einer und acht Stunden. Samen, die nicht aufgequollen sind, werden aussortiert. Auch Samenschalen werden entfernt. Diese würden in der feuchten Umgebung des Sprossenglases nur schimmeln.

Nun geht es los mit der Sprossenzucht

Die gequollenen Samen geben Sie ins Sprossenglas, schrauben den Einsatz auf und stellen das Glas auf den Kopf und in die Schrägstellung. Beim Sprossenglas fließt so alles überschüssige Wasser nach vorn ab und sammelt sich auf dem Untersetzer.

Laut Anleitung werden die Sprossen im Glas nun etwa zweimal täglich gespült und zum Abtropfen wieder in die Schräglage gebracht. Erste Sprossen zeigen sich schon nach etwa vier Tagen. Mit den Sprossen lassen sich viele tolle Gerichte zaubern. Möchten Sie verschiedene Sprossen ansetzen, sollten Sie sich mehrere Sprossengläser zulegen.

Die Sprossengläser werden für den nächsten Einsatz gewaschen. Sie können die Sprossengläser einfach in der Spülmaschine reinigen und anschließend sofort neu starten.

Sprossen in der Küche

Mit Sprossen können Sie viele tolle Rezepte zaubern. Im Salat schmecken die knackigen Vitaminspender einfach himmlisch. Unbedingt dazu gehören Sprossen zu asiatischen Gerichten. Aber auch in Wok-Gerichten, im Quark oder in Pfannengerichten schmecken Sprossen sehr lecker.

Sprossen sind reich an essenziellen Aminosäuren, Vitaminen A, C, B und E sowie Enzymen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Ziehen Sie die Sprossen im eigenen Sprossenglas, können Sie auch sicher sein, dass Sie wirklich nur gesunde Sprossen essen, die nicht belastet sind.