Griechischer Oregano
4,45 € *
Inhalt 1 Stück
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar gilt für 17 Stück am Lager.

Griechischer Oregano

Silbrig glänzendes und aromatisch duftendes Gewürzkraut

  • Hersteller:Saflax
  • Artikelnummer:17517-sa
  • EAN:4055473175171
  • Inhalt:600 Korn
  • Eigenschaft:Samenfest
Inhalt Inhalt600 Korn

Aus wieviel Einzelteilen besteht dieser Artikel.

Haltbarkeit ${ $translate("cnTheme::Template.templateBestBefore") }min. 08/2027

Zeitpunkt, bis zu dem das Saat- und Pflanzgut sehr gut keimen sollte.

Beschreibung

Griechischer Oregano

Origanum vulgare supsp. Hirtum


Nicht nur in der Blütezeit betört der Griechische Oregano mit einem intensiven pfeffrigen Aroma, An der Behaarung der Blätter, die die Blattoberfläche schattiert und dem Schutz vor Austrocknung dient, kann man erkennen, dass der Griechische Oregano trockenem und heißem Klima entstammt. Diese Behaarung verleiht der ganzen Pflanze auch ihren leicht silbrig-grauen Glanz. Im Gegensatz zu anderen Arten blüht der Griechische Oregano übrigens weiß, und nicht rosa. Im Kübel, Balkonkasten und auch ausgepflanzt lässt er sich mit einer Wuchshöhe von 30 bis 70 Zentimetern gut halten, ganzjährig beernten und ist auch in nördlichen Breiten winterfest.


Naturstandort
Die Heimat des Griechischen Oreganos erstreckt sich über Mazedonien, Griechenland, Zypern und die Türkei.


Anzucht
Die Anzucht im Haus ist das ganze Jahr über möglich. Drücken Sie das leichte Saatgut nur ein wenig auf feuchte Anzucht- oder Kräuterterde und bedecken Sie es nur wenig mit dem Erdsubstrat. Decken Sie das Anzuchtgefäß mit Klarsichtfolie ab, die Sie mit Löchern versehen. So ist die Erde vor Austrocknung geschützt. Alle zwei bis drei Tage sollten Sie die Folie für 2 Stunden entfernen. Das beugt einer Schimmelbildung auf der Anzuchterde vor. Stellen Sie das Anzuchtgefäß hell und warm bei 20 bis 25° Celsius. Halten Sie die Erdoberfläche feucht (z.B. mit einem Wassersprüher), aber nicht nass. Abhängig von der Anzuchttemperatur erscheinen die ersten Sämlinge nach ein bis drei Wochen.


Standort
Wie in seiner Heimat liebt der Griechische Oregano einen warmen und vollsonnigen Standort, um seinen intensiven Duft zu verbreiten.


Pflege
Ein trockener, nährstoffreicher Boden ohne Staunässe ist ideal. Im Topf, Balkonkasten oder Kübel verwenden Sie am besten eine Mischung guter Kräutererde. Wässern Sie auch hier sparsam und vermeiden Sie Staunässe.


Winter
Im Spätherbst kann die Pflanze zurückgeschnitten werden. Grundsätzlich ist Griechischer Oregano auch in nördlichen Gefilden winterhart. Zur Sicherheit ist ein Wurzelschutz durch Laub oder Mulch aber durchaus empfehlenswert.


Bonsai
Nein

Ähnliche Artikel

$(document).ready(function(){$(".swiper-button-prev");$(".swiper-button-prev"); $(".slider-box").each(function(a,b){ $(this).children().children(".swiper.carousel").addClass("swip"+a); $(this).children().children().children(".swiper-wrapper").addClass("wheel"+a); $(this).children().children(".swiper-button-prev").addClass("swiper-prev"+a);$(this).children().children(".swiper-button-next").addClass("swiper-next"+a); new Swiper(".swiper.carousel.swip"+a,{lazy:!0,slidesPerView:5,speed: 800, keyboard: {enabled: true,},spaceBetween:15,navigation:{nextEl:".swiper-next"+a,prevEl:".swiper-prev"+a},pagination:{el:".swiper-pagination",type: 'bullets',clickable: true,},breakpoints:{190:{slidesPerView:1,spaceBetween:15},480:{slidesPerView:2,spaceBetween:15},768:{slidesPerView:3,spaceBetween:15},1201:{slidesPerView:4,spaceBetween:15},1501:{slidesPerView:5,spaceBetween:15}}})})});

Andere Kunden kauften auch

$(document).ready(function(){$(".swiper-button-prev");$(".swiper-button-prev"); $(".slider-box").each(function(a,b){ $(this).children().children(".swiper.carousel").addClass("swip"+a); $(this).children().children().children(".swiper-wrapper").addClass("wheel"+a); $(this).children().children(".swiper-button-prev").addClass("swiper-prev"+a);$(this).children().children(".swiper-button-next").addClass("swiper-next"+a); new Swiper(".swiper.carousel.swip"+a,{lazy:!0,slidesPerView:5,speed: 800, keyboard: {enabled: true,},spaceBetween:15,navigation:{nextEl:".swiper-next"+a,prevEl:".swiper-prev"+a},pagination:{el:".swiper-pagination",type: 'bullets',clickable: true,},breakpoints:{190:{slidesPerView:1,spaceBetween:15},480:{slidesPerView:2,spaceBetween:15},768:{slidesPerView:3,spaceBetween:15},1201:{slidesPerView:4,spaceBetween:15},1501:{slidesPerView:5,spaceBetween:15}}})})});
$(document).ready(function(){var showPopupDelay = 7000;var showPopupLiveTime = 10;if(localStorage.last){if( (localStorage.last - Date.now() ) / (1000*60*60*24*showPopupLiveTime) >= 1){setTimeout(function() {$('#popup').modal('show');},showPopupDelay);localStorage.last = Date.now();}}else{setTimeout(function() {$('#popup').modal('show');},showPopupDelay);};localStorage.last = Date.now();$('.popup-modal .modal-close').click(function(e){$('#popup').modal('hide');});});