Saflax

Artemisia annua Chinesischer Beifuß Qing Hao

Die wertvollste Heilpflanze der chinesischen Medizin

  • Hersteller:Saflax
  • Artikelnummer:15241-sa
  • EAN:4055473152417
  • ${ $translate("cnTheme::Template.templateBestBefore") }:min. 06/2026
  • Inhalt:250 Korn


Artemisia annua Chinesischer Beifuß Qing Hao
4,25 EUR *
Inhalt 1 Stück
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar gilt für 627 Stück am Lager.
Beschreibung
Chinesischer Beifuß Qing Hao
Artemisia annua

Der einjährige, krautige Beifuß kann eine Höhe von bis zu zwei Metern erreichen und entwickelt aromatisch nach Kampfer duftende hellgrüne Blätter. Ihre kurzgestielten gelben Blüten entwickeln sich in aufrechten, stark verzweigten Rispen. Artemisia annua enthält den Wirkstoff Artemisinin, der in der traditionellen chinesischen Medizin zur Vorbeugung und zum Ausheilen von Malaria und bei Fieber und Infektionen verwendet wird, da ihre Bestandteile fiebersenkend und bakterizid wirken. Im Jahr 2015 wurde sogar der Nobelpreis an die chinesische Pharmakologin Youyou Tu für Forschungsarbeiten zu diesem Thema verliehen. Seit 2020 erforscht das Max Planck Institut gemeinsam mit dem US-Unternehmen ArtemiLife eine mögliche Wirksamkeit von Artemisia annua Pflanzenextrakten im Bezug auf den Coronavirus COVID-19.

Anzucht
Die Anzucht kann als Vorkultur im Haus oder ab April auch direkt im Freiland oder Kübel erfolgen. Beifuß ist ein Lichtkeimer und die sehr kleinen und leichten Samen sollten nicht mit Substrat bedeckt werden. Halten Sie den Boden feucht, aber nicht nass, indem Sie am besten mit einem Wasserzerstäuber täglich nachfeuchten. Die Keimdauer beträgt zwei bis vier Wochen. Der ideale Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen beträgt mindestens 60 Zentimeter, damit den Korbblütlern genügend Freiraum zur Ausbildung ihrer Zweige zur Verfügung steht. Für den Start empfiehlt sich eine Düngung in Form von Kompost oder Hornspänen. Standort Beifuß mag einen sonnigen und etwas trockeneren Standort zur Förderung seiner Aromen und Bitterstoffe.

Pflege
Beifuß ist anspruchslos. Er sollte erst gewässert werden, wenn die oberste Erd-schicht deutlich trocken ist. Ernte: Ernten Sie ab Ende August, wenn die Pflanze etwa 1,30 Meter Höhe erreicht hat und der Geruch der Pflanze intensiv ist. Reinigen Sie die abgeschnittenen Zweige und hängen Sie sie kopf-über in in einem dunklen Raum zum Trocknen auf Getrocknet können die Blätter ganz oder zerkleinert in Stoff- oder Papiersäckchen dunkel und trocken gelagert werden.

In der Küche
Die in den Blättern enthaltenen Bitterstoffe sind die vorrangig wirkenden Kräfte. Tee: Einen halben Teelöffel getrockneter oder gemahlener Blätter mit 100 ml heißem Wasser übergießen und fünf Minuten ziehen lassen. Den Tee durch ein Sieb.

im Winter
Eigentlich ist der Beifuß zweijährig. Allerdings lässt der Wirkstoffgehalt ab dem zweiten Jahr nach. Daher ist es empfehlenswert, jedes Jahr neue Pflanzen anzuziehen.

${ $translate("cnTheme::Template.singleItemLocation") } ${ $translate("cnTheme::Template.singleItemLocation100") } ${ $translate("cnTheme::Template.singleItemLocation103") } ${ $translate("cnTheme::Template.singleItemLocation104") }

Andere Kunden kauften auch

Loading...
// Setup widget, load data and render using defined template var widget = new econda.recengine.Widget({ element: document.getElementById('ecRecommendationsContainer_5'), renderer: { type: 'template', uri: 'https://cdn02.plentymarkets.com/4upha8em6p5v/frontend/webshop/econdaTemplate/item-slider-carousel.html' }, accountId: '00002ab2-e5898a50-f665-3d38-9845-73a7fc84ae69-1', id: '5', context: { products: [{id: '${ $store.getters.currentItemVariation.variation.id }'}] } }); widget.render();
Zurück zur Übersicht
if ($("#itemFeedback").data("show-reasons")) $("#itemFeedback-explanation").hide() else $("#itemFeedback-reason").hide() $("#itemFeedback-question__yes").on("click", () => { const $container = $("#itemFeedback") const data = { id: $container.data("id"), type: $container.attr("id"), url: window.location.href, yesOrNo: 'yes' }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback/", data, error: console.log }); if ($container.data("has-no-thanks")) { $("#itemFeedback-header").css("border-bottom", "none"); $("#itemFeedback-body").css("padding", "0"); } $("#itemFeedback-heading").text("Vielen Dank für Ihr Feedback!") $("#itemFeedback-question").hide() $("#itemFeedback-thanks").show() }) $("#itemFeedback-question__no").on("click", () => { const $container = $("#itemFeedback") const data = { id: $container.data("id"), type: $container.attr("id"), url: window.location.href, yesOrNo: 'no' }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback/", data, error: console.log }); }) $("#itemFeedback-close").on("click", () => { $("#itemFeedback-question").hide() $("#itemFeedback-thanks").show() }) $(".itemFeedback-reason__btn").on("click", (e) => { const $container = $("#itemFeedback") const $pressedButton = $(e.target) const reason = $pressedButton.data("reason") const data = { id: $container.data("id"), reason }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback-reason/", data, error: console.log }); $("#itemFeedback-form__reason").text($pressedButton.text()) $("#itemFeedback-reason").hide() $("#itemFeedback-explanation").show() }) $("#itemFeedback-form").on("submit", (e) => { e.preventDefault() const $container = $("#itemFeedback") const explanation = $("#itemFeedback-form__feedback").val() const data = { id: $container.data("id"), explanation }; $.ajax({ type: "POST", url: "/rest/pollfeedback-explanation/", data, error: console.log }); if ($container.data("has-no-thanks")) { $("#itemFeedback-header").css("border-bottom", "none"); $("#itemFeedback-body").css("padding", "0"); } $("#itemFeedback-heading").text("Vielen Dank für Ihr Feedback!") $("#itemFeedback-question").hide() $("#itemFeedback-thanks").show() $("#itemFeedback-close").click() })