Veilchensamen

Veilchensamen – für einen bunten Steingarten oder Balkon

Hornveilchen werden oft mit den Stiefmütterchen verwechselt. Dabei haben die kleinen Veilchen ein markantes Erkennungsmerkmal: Aus der Blütenmitte ragt ein kleiner Sporn heraus. Die Blüten sind auch etwas kleiner. Hornveilchen eignen sich hervorragend für einen kleinen Steingarten oder eine Blumenrabatte mit niedrigen Pflanzen und Blumenkissen. Aber auch im Balkonkasten sind Hornveilchen sehr blühwillig und schmücken lang den Balkon. Mit verschiedenen Farben können Sie eine bunte Pracht erblühen lassen.

Sortieren nach:  
Seite:  
1 2 3 4 5
Stiefmütterchen Tasty Mischung F1 Hybrid [MHD 01/2020]

Stiefmütterchen Tasty Mischung F1 Hybrid [MHD 01/2020]

Stiefmütterchen Tasty Mischung F1 Hybrid | Stiefmütterchensamen von Thompson & Morgan [MHD 01/2020]

 3,89 € 

1,95

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
-50%
Stiefmütterchen Weiß

Stiefmütterchen Weiß

Stiefmütterchen Weiß | Stiefmütterchensamen von N.L. Chrestensen

Frühblühend und robust, Zweijährig

1,59

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Stiefmütterchen Weseler Blau

Stiefmütterchen Weseler Blau

Stiefmütterchen Weseler Blau | Stiefmütterchensamen von N.L. Chrestensen

Großflächige Farbwirkung, Sehr früh blühend, Frosthart

1,59

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb legen Kaufen
Sortieren nach:  
Seite:  
1 2 3 4 5

Veilchen sind anspruchslos

Veilchen lassen sich sehr einfach im Garten oder auf dem Balkon integrieren. Die bunten Blüten schmücken schon früh Beete, Blumenkästen und Pflanzkübel. Wenn Sie Honrveilchensamen aussäen, haben Sie schon fast eine Blühgarantie. Die kleinen Blütenstauden sind sehr anspruchslos und säen sich im Garten später auch selber aus. Als Frühblüher sind sie meist sehr kurzlebig. Mit einem kleinen Trick können Sie aber eine zweite Blüte auslösen. Schneiden Sie dazu nach der ersten Blüte die Blütenstengel bodennah ab. Die Blumenstaude treibt dann ein zweites Mal aus. Veilchen säen sich später im Garten meist selber aus. Allerdings sollten Sie aufpassen, dass Sie die jungen Pflänzchen nicht beim hacken übersehen.

So säen Sie Veilchen aus

Veilchen sind sehr genügsam. Wählen Sie einen halbschattigen bis sonnigen Standort, an dem man die gerade einmal 20 cm hohen Blumen sieht. Der Veilchensamen kommt in humosen, lockeren und durchlässigen Boden. Möchten Sie die Blumen im Blumenkasten ansäen, genügt ganz normale Einheitserde, einem Gemisch aus Torf und Ton. Die Veilchen können Sie bereits ab Januar auf der Fensterbank vorziehen. Veilchen sind Dunkelkeimern. Bedecken Sie deshalb die Veilchensamen nicht mit Erde, sondern drücken Sie diese nur an und stellen Sie die Pflanzgefäße dunkel.

Sie können die Samen aber auch an Ort und Stelle aussäen. Diese sollten Sie sich kennzeichnen, um später die kleinen Pflanzen nicht versehentlich bei der Beetpflege zu verletzen. Im Freien können Sie Veilchen von März bis Juni gesät werden. Sind die Samen aufgegangen, sollten Sie den Boden locker und feucht halten. Besonders an sonnigen Standplätzen ist regelmäßiges Gießen erforderlich. Für eine reichliche Blüte können Sie ab und zu dem Gießwasser etwas Flüssigdünger zugeben.

Veilchen sind nicht nur Gartenschmuck

Veilchen bieten sich für Blumenrabatten, Steingärten, Staudenbeete und als Unterpflanzung für Gehölze an. Aber auch in Pflanzschalen für Fenster, Balkon und Terrasse zaubern die kleinen Blüten ein interessantes Farbenspiel. Dazu verströmen die kleinen lebendigen Blüten einen angenehmen Duft.

Veilchen können aber noch viel mehr. Wie Stiefmütterchen sind sie ein echtes Highlight in der Küche als Dekoration. Die Blüten sind essbar und können als Deko auf Salaten, Torten, kalten Platten und Puddings verwendet werden. Allerdings sollten Sie dafür nur Veilchen aus dem eigenen Garten verwenden, da Sie bei gekauften Veilchen nicht wissen, welche Dünger und Pflanzenschutzmittel zum Einsatz gekommen sind.

nach oben