Filter

Pflanzgut

Pflanzgut – manches müssen Sie nicht säen

Nicht alles kommt durch Samen in die Erde. Einige Gemüsesorten und Pilze werden gepflanzt. Beim Pflanzgut sind es Knollen, Zwiebeln und vieles mehr, aus dem das Gemüse aus den Pflanzenteilen wächst. Die Ansaat aus Samen wäre bei vielen Arten zu aufwendig und benötigt mehr als eine Saison. Damit Sie trotzdem schnell ernten können, ist Pflanzgut eine ideale Alternative zum Samen.

49 Ergebnisse gefunden in Pflanzgut

Pflanzgut – von Zwiebel bis Pilzbrut

Bei vielen Pflanzen ist der Anbau mit Pflanzgut einfacher. Zwiebeln, Pilze, Knoblauch, Topinambur und viele andere Pflanzen lassen sich einfach mit Zwiebeln, Knollen, Rhizomen und Stecklingen anbauen. Dadurch ist der Anbau nicht so aufwendig und die Ernte sicherer. Auch die Vegetationszeit verkürzt sich drastisch. Das bringt Ihnen viele Vorteile, denn Sie brauchen nicht viele Monate auf die Ernte warten, sondern können schon im Anbaujahr ernten. Und schließlich können auch Gartenanfänger das Pflanzgut einfach ausbringen, ohne dass sie sich mit Anzucht, Pikieren und Aussäen beschäftigen müssen.

Auf was Sie beim Pflanzgut achten sollen

Pflanzgut sollte sehr hochwertige sein, wenn Sie Erfolg haben möchten. Vertrocknetes oder verschimmeltes Pflanzgut bringt keine gesunden und kräftigen Pflanzen. In vielen Fällen treibt solches Pflanzgut gar nicht, was für Sie einen Ernteausfall bedeutet. Das bedeutet nicht, dass Sie auch mal eine 2. Wahl kaufen können. Dort müssen Sie sich das beste Pflanzgut heraussuchen. Preislich kann sich das durchaus rechnen. Eine gute Pflanzgut-Qualität ist der Grundstein für eine reiche Ernte.

So bauen Sie Pflanzgut an

Pflanzgut braucht einen gut durchlässigen Boden, der nicht zu nass ist. Die Zwiebeln, Wurzeln und Rhizome können sonst faulen und treiben dann nicht mehr. Bei sehr schweren Böden sollten Sie deshalb eine Drainage in den Boden einbringen oder die Erde mit Sand und reifen Kompost mischen.

Wie die meisten Gemüsearten liebt auch Pflanzgut meist einen sonnigen Platz. Lediglich Pilze bevorzugen einen halbschattigen Standort. Auch Pflanzgut mag keinen Schatten. Die Ernte fällt dann um einiges geringer aus.

So bringen Sie Pflanzgut in die Erde

Pflanzgut wird in die Erde gelegt oder gesteckt. Je nach Pflanzgut sind verschiedene Pflanzabstände einzuhalten. Bei großen Pflanzen wie Topinambur beträgt der Abstand zwischen 30 und 40 Zentimetern. Kleine Pflanzen wie Zwiebeln kommen mit einer Handlänge aus.

Pflanzgut muss richtig herum in die Erde gelegt werden. Bei Zwiebeln ist die Spitze oben, Topinambur und andere Wurzeln und Rhizome kommen mit dem Trieb nach oben in die Erde.

Die Pflege von Pflanzgut

Die Pflege von Pflanzgut unterscheidet sich kaum von gesäten Gemüsearten. Sie sollten regelmäßig gießen, das Unkraut beseitigen und die Erde auflockern. Je nach Pflanzgut können auch besondere Pflegemaßnahmen notwendig werden.

Eine Sonderstellung nimmt die Pilzbrut ein, die nicht nur anders angebaut wird, sondern auch eine andere Pflege benötigt. Viele Kulturen können Sie auch im Garten anlegen. Pilze benötigen aber einen halbschattigen bis schattigen Platz und eine gutes Nährmedium wie Stämme oder Strohballen.