Schleierkraut für Werbezwecke

Eine Blütenwolke in Weiß und Rosa

  • Hersteller:FLORTUS Werbesamentüten
  • Artikelnummer:W5221
  • EAN:4251535411915
  • Inhalt:ca. 50 Korn


Schleierkraut für Werbezwecke
0,39 EUR *
Inhalt 1 Stück
* inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten
sofort lieferbar gilt für 256 Stück am Lager. Wenn Sie Interesse an einer individuell bedruckten Samentüte haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice. Sie benötigen größere Mengen? Kein Problem, hier finden Sie unsere Vorteilspackungen!
Beschreibung

Schleierkraut
Gypsophila

Das zarte Schleierkaut, das vielen Sträußen erst das gewisse Etwas gibt, steht für ein Herz ohne Argwohn. Bienen lieben die kleinen, weißen Blüten, die von Weitem wie eine luftige Wolke aussehen. Schleierkrautsamen ist genau das passende Gastgeschenk bei einer Trauerfeier. Die zauberhaften Samentütchen sind auch gut als Werbung geeignet. Bringen Sie einfach mit einem Aufkleber Ihr Logo auf.

Aussaat
März – Mai in Saatgefäße oder Frühbeet ab Mai direkt ins Freiland. Saatgut dünn mit Erde bedecken.

Keimung
10 – 14 Tage bei einer Keimtemperatur von 15 – 18 °C.

Aussaathinweis
Nach dem Keimen vereinzeln auf 5 x 5cm. Abstand im Freiland 40 x 40 cm.

Standort
Sonnig und trocken. Tiefgründiger, lehmig-sandiger Gartenboden, auch kalkhaltig.

Blüte
Ab Mai/Juni.

Verwendung
Zum Schnitt, als Trockenblume und für Staudenrabatten und Rosenbeete.

 

${ $translate("cnTheme::Template.singleItemLocation") } ${ $translate("cnTheme::Template.singleItemLocation101") }

Andere Kunden kauften auch

Loading...
// Setup widget, load data and render using defined template var widget = new econda.recengine.Widget({ element: document.getElementById('ecRecommendationsContainer_5'), renderer: { type: 'template', uri: 'https://cdn02.plentymarkets.com/4upha8em6p5v/frontend/webshop/econdaTemplate/item-slider-carousel.html' }, accountId: '00002ab2-e5898a50-f665-3d38-9845-73a7fc84ae69-1', id: '5', context: { products: [{id: '${ $store.getters.currentItemVariation.variation.id }'}] } }); widget.render();
Zurück zur Übersicht